Wie wird eine primär sklerosierende Cholangitis (PSC) behandelt?

Steht es fest, dass eine primär sklerosierende Cholangitis vorliegt, wird meist ein Medikament mit dem Wirkstoff Ursodeoxycholsäure verordnet. Dieses muss dauerhaft eingenommen werden.

Zudem können verengte Gallengänge aufgeweitet werden. Auch das Einlegen eines Röhrchens aus Plastik (Plastik-Stent-Implantation) ist vorübergehend möglich.

Nur in sehr fortgeschrittenen Stadien muss auch eine Lebertransplantation erwogen werden.