Gibt es besondere Diätempfehlungen für Kinder mit Colitis ulcerosa?

Eine spezielle Colitis-Diät gibt es nicht. Ihr Kind darf grundsätzlich alles essen, was ihm schmeckt – mit der für alle Kinder geltenden Einschränkung, dass die Ernährung im Großen und Ganzen möglichst ausgewogen und gesund sein sollte.

Wichtig ist aber, die einzelnen Mahlzeiten in Grenzen zu halten und grundsätzlich lieber auf mehrere kleinere Mahlzeiten zu setzen. Übermäßig viel Zucker, gehärtete Fette und blähende Nahrungsmittel wie Hülsenfrüchte sollten Sie außerdem vermeiden, ebenso alles andere, worauf Ihr Sprössling mit beobachtbarer Unverträglichkeit reagiert. Auch mit Ballaststoffen sollten Sie eher zurückhaltend sein, außer, Ihr Kind leidet gerade an Verstopfung.

Besonderheiten in akuteren Krankheitsphasen

Achten Sie bei einem akuten Entzündungsschub auf leichte Kost. Wenn es zu einem Gewichtsverlust kommt, ist eine nährstoffreiche Astronautendiät empfehlenswert, die es auch in schmackhafter Trinkform gibt. Gestalten Sie bei entzündungsbedingter Verstopfung den Speiseplan Ihres Kindes ballast- und faserstoffreicher, beispielsweise mit Getreideprodukten, Obst und Gemüse.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (1)
Specific Carbohydrate Diet
1 Donnerstag, den 26. Mai 2016 um 18:12 Uhr
Lukas F.
Guten Tag,
entschuldigen Sie bitte, dass ich hier direkt werde, aber haben Sie sich wirklich mit dem Thema Ernährung bei CEDs auseinandergesetzt? Es gibt sehr wohl eine speziell für solche Menschen entwickelte Ernährungsweise. Diese nennt sich SCD und sorgt dafür, dass ich seit mittlerweile 3,5 Jahren symptom- und Medikament-frei lebe.
Getreideprodukte kommen in dieser Ernährung jedoch mit Sicherheit nicht vor!
Ich würde mich freuen zu sehen, wenn die SCD hier auch mal Thema ist, da ich der Meinung bin, sie kann seeeeehr vielen Menschen helfen, ein sorgenfreieres Leben zu leben!