Colitis ulcerosa: Stimmt es, dass man einen Krankheitsschub auch am Puls erkennen kann?

In gewisser Weise schon. Eine hohe Krankheitsaktivität der Colitis ulcerosa geht oft mit einer Erhöhung der Herzfrequenz einher. Ein Ruhepuls über 90 gilt als diagnostisches Kriterium für einen schwereren Schub.

Allerdings ist der Puls allein natürlich nicht ausreichend für eine zuverlässige Aussage. Und subjektiv hat man während eines akuten Schubes der Colitis ulcerosa in der Regel genügend andere Probleme, bei denen der hohe Puls nur eine Nebenrolle spielt. Aber aus ärztlicher Sicht gilt: In Kombination mit vielen blutigen Stühlen pro Tag und weiteren Entzündungszeichen ist die Herzfrequenz ein wichtiger Parameter.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn