Was bedeutet bei der Colitis ulcerosa remissionserhaltende Therapie?

Die Behandlung nach Verschwinden der Beschwerden (Remission) nennen Ärzte remissionserhaltende Therapie. Die Colitis ulcerosa ist nicht mehr aktiv und soll es durch die Behandlung bleiben.

Hierbei kommen den Therapieleitlinien zufolge vor allem Aminosalizylate zum Einsatz. Je nachdem welche Abschnitte des Dickdarms betroffen sind bzw. wie weit sich die Erkrankung über den Dickdarm ausgebreitet hat, können die Arzneimittel als Tablette über den Mund (oral) oder als Zäpfchen, Schaum etc. über den After (rektal) zugeführt werden.

Insgesamt sollte die Behandlung laut Leitlinien zwei Jahre andauern.