Colitis ulcerosa: Behandlung

Welche Medikamente helfen gegen Colitis ulcerosa? Wann muss operiert werden? Mehr zur Behandlung in diesem Kapitel.

Colitis ulcerosa: Wie wird eine Proktitis (Entzündung im untersten Darmabschnitt) behandelt?

Eine Proktitis, also eine Entzündung der Darmschleimhaut im Bereich kurz vor dem After, ist bei einer Colitis ulcerosa häufig und oft auch der erste Ort, an dem sich die Erkrankung manifestiert. Erste Behandlungsmaßnahme ist meist die äußerliche Anwendung von Mesalazin (z.B. Claversal®, Salofalk®).

Weiterlesen: Colitis ulcerosa: Wie wird eine Proktitis (Entzündung im untersten Darmabschnitt) behandelt?

   

Wie wird eine leichte bis mittelschwere Linksseitencolitis behandelt?

Linksseitencolitis bedeutet bei der Colitis ulcerosa, dass vornehmlich der absteigende Dickdarmabschnitt (Colon ascendens) betroffen ist, der im linken Bauchraum liegt. Die Behandlung besteht primär meist in einer örtlichen Anwendung (über den After eingeführt) von 5-Aminosalicylsäure (5-ASA, Sulfasalazin, Mesalazin) plus Mesalazin-Tabletten.

Weiterlesen: Wie wird eine leichte bis mittelschwere Linksseitencolitis behandelt?

   

Wie wird ein akuter Schub der Colitis ulcerosa behandelt, wenn er als leicht- bis mittelgradig eingeschätzt wird?

Handelt es sich um den akuten Schub einer linksseitigen Colitis ulcerosa, kann man die Entzündung am Ort des Geschehens, also lokal, mit Aminosalizylaten behandeln. Eine linksseitige Colitis ulcerosa betrifft nur die Dickdarmabschnitte bis zur linken Krümmung, die sich in der linken Bauchhälfte befinden.

Weiterlesen: Wie wird ein akuter Schub der Colitis ulcerosa behandelt, wenn er als leicht- bis mittelgradig eingeschätzt wird?

   

Wie lange sollte eine lokale Behandlung des leichten bis mittleren Schubs einer Colitis ulcerosa mindestens dauern?

Die örtliche (lokale) Behandlung sollte mindestens vier Wochen dauern, empfehlen Experten. Gelingt die lokale Therapie weder mit Aminosalizylaten noch mit Glukokortikoiden, dann sollten Tabletten verordnet werden. Diese können dann ihre Wirkung im ganzen Körper (systemisch) entfalten.

Weiterlesen: Wie lange sollte eine lokale Behandlung des leichten bis mittleren Schubs einer Colitis ulcerosa mindestens dauern?

   

Wie wird eine Pancolitis behandelt, also eine ausgedehnte Colitis ulcerosa?

Der Begriff Pancolitis bezeichnet bei einer Colitis ulcerosa den Befall des gesamten Dickdarms. Es sind also in jedem Abschnitt des Dickdarms entzündete Herde nachweisbar.

Weiterlesen: Wie wird eine Pancolitis behandelt, also eine ausgedehnte Colitis ulcerosa?

   

Die Behandlung des leichten bis mittleren akuten Schubs einer Colitis ulcerosa mit Aminosalizylaten gelingt nicht oder nicht in ausreichendem Maße. Welche Therapie steht dann zur Verfügung?

Bei einer linksseitigen Colitis ulcerosa bieten sich Glukokortikoide, auch Steroide genannt, an. Sie können in Form von Schaum oder über Einläufe verabreicht werden.

Weiterlesen: Die Behandlung des leichten bis mittleren akuten Schubs einer Colitis ulcerosa mit Aminosalizylaten gelingt nicht oder nicht in ausreichendem Maße. Welche Therapie steht dann zur Verfügung?

   

Wie wird der schwere akute Schub einer Colitis ulcerosa behandelt?

Liegt eine Colitis ulcerosa vor, die vor allem die Dickdarmabschnitte bis zur linken Krümmung in der linken Bauchhälfte betrifft, werden Kortison-Präparate (Glukokortikoide) empfohlen. Da es sich um einen schweren Schub handelt, müssen sie systemisch verabreicht, das heißt als Tabletten eingenommen oder ins Blut gespritzt werden.

Weiterlesen: Wie wird der schwere akute Schub einer Colitis ulcerosa behandelt?

   

Wie kann ein fulminanter Schub der Colitis ulcerosa behandelt werden?

Kommt es zu einem ungewöhnlich starken Schub der Colitis ulcerosa (die Ärzte nennen das manchmal auch "fulminanter Schub"), ist es in den meisten Fällen notwendig, die Behandlung zumindest eine Zeit lang im Krankenhaus durchzuführen.

Weiterlesen: Wie kann ein fulminanter Schub der Colitis ulcerosa behandelt werden?

   

Wie kann eine langfristige Behandlung nach einem fulminanten Schub der Colitis ulcerosa aussehen?

Die akute Behandlung des ungewöhnlich starken Schubs hat das Ziel, die Beschwerden zu bessern. Gelingt dies, können den aktuellen Therapieempfehlungen (Leitlinien) zufolge die zunächst über ein Blutgefäß bzw. eine Vene (intravenös) gegebenen Medikamente nun als Tablette (oral bzw. über den Mund) eingenommen werden.

Weiterlesen: Wie kann eine langfristige Behandlung nach einem fulminanten Schub der Colitis ulcerosa aussehen?

   

Was bedeutet bei der Colitis ulcerosa remissionserhaltende Therapie?

Die Behandlung nach Verschwinden der Beschwerden (Remission) nennen Ärzte remissionserhaltende Therapie. Die Colitis ulcerosa ist nicht mehr aktiv und soll es durch die Behandlung bleiben.

Weiterlesen: Was bedeutet bei der Colitis ulcerosa remissionserhaltende Therapie?

   

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, wenn die erste remissionserhaltende Therapie der Colitis ulcerosa nicht wirkt?

Kommt es trotz einer remissionserhaltenden Therapie zu einem erneuten Krankheitsausbruch (Rezidiv), bestehen den Therapieleitlinien zufolge verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Auf welche Option die Wahl fällt, hängt unter anderem von den betroffenen Dickdarmregionen und der Stärke der Beschwerden ab.

Weiterlesen: Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, wenn die erste remissionserhaltende Therapie der Colitis ulcerosa nicht wirkt?

   

Welche Möglichkeiten gibt es, eine chronisch aktive Colitis ulcerosa zu behandeln?

Bei chronisch aktiver Colitis ulcerosa werden oft Medikamente wie Azathioprin oder 6-Mercaptopurin eingesetzt. Den Leitlinien zufolge sollte die medikamentöse Therapie mindestens ein halbes Jahr anhalten, bevor man beurteilen kann, ob die Behandlung wirkt oder nicht.

Weiterlesen: Welche Möglichkeiten gibt es, eine chronisch aktive Colitis ulcerosa zu behandeln?

   

Wenn eine Colitis ulcerosa mit Medikamenten wie Azathioprin oder 6-Mercaptopurin behandelt wird, welche regelmäßigen Untersuchungen sind dann notwendig?

Während der Behandlung mit Medikamenten wie Azathioprin oder 6-Mercaptopurin sollte regelmäßig das Blut untersucht werden. Dabei werden die Menge der einzelnen Blutzellen (Blutbild) und Marker, die die Leberfunktion anzeigen, analysiert.

Weiterlesen: Wenn eine Colitis ulcerosa mit Medikamenten wie Azathioprin oder 6-Mercaptopurin behandelt wird, welche regelmäßigen Untersuchungen sind dann notwendig?

   

Gibt es alternative Therapien oder komplementäre Verfahren außerhalb der Schulmedizin, die bei Colitis ulcerosa helfen können?

Komplementäre Therapien sind Behandlungen, die zusätzlich zur gewöhnlichen (konventionellen) Therapie angewendet werden können. Dazu gehören zum Beispiel Homöopathie, Naturheilverfahren oder die traditionell chinesische Medizin (TCM), zu der auch die Akupunktur zählt. Wohingegen alternative Methoden Behandlungen sind, die die konventionelle Therapie komplett ersetzen.

Weiterlesen: Gibt es alternative Therapien oder komplementäre Verfahren außerhalb der Schulmedizin, die bei Colitis ulcerosa helfen können?