Welche homöopathischen Wirkstoffe setzen Sie unterstützend bei Colitis ulcerosa ein?

Nachdem die homöopathische Therapie sich an den individuellen Symptomen und dem gesamten Erscheinungsbild des Patienten orientiert, gibt es nicht das eine spezifische homöopathische Mittel gegen Colitis ulcerosa. Der homöopathische Therapeut wird im Rahmen einer Erst-Anamnese daher durch ausführliche Erhebung der Krankengeschichte und des körperlichen und seelischen Befindens ein individuell passendes Mittel repertorisieren.

Natürlich gibt es aber für die Symptom-orientierte unterstützende Therapie von Bauchkrämpfen oder Durchfällen bewährte Mittel: So werden beispielsweise häufig Mittel wie Arsenicum album, Podophyllum, Graphites, Nux vomica oder Carbo vegetabilis eingesetzt.

Generell sollte eine unterstützende homöopathische Behandlung von einem erfahrenen Therapeuten in Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie durchgeführt werden.

Autorin: Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack

Zwei Buchtipps zum Thema:

Was passiert im Darm?
Neues Wissen für mehr Darmgesundheit - Darmbarriere, Bauchhirn und die richtige Ernährung
Südwest-Verlag

Der große Patientenratgeber
Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
Zuckerschwerdt-Verlag