Welche Betreuung erhält man in Wohngruppen für Magersucht und Bulimie?

Für solche Wohngruppen ist im Idealfall ein interdisziplinäres Team (interdisziplinär = verschiedene Fachdisziplinen) tätig, das rund um die Uhr medizinisch, pädagogisch, psychotherapeutisch und ernährungstherapeutisch unterstützend zur Seite steht. Aber auch Alltagstätigkeiten wie Schule und Beruf sollen und können die Patienten nachgehen.

Die Aufenthaltsdauer beträgt häufig mehrere Monate. Ziel ist, die Betroffenen in ein selbständiges Leben zu begleiten und die Integration in Familie und soziales Umfeld zu unterstützen.

Mitglieder therapeutischer Wohngruppen versorgen sich selbst. Die Wohngruppen bilden eine Brücke zwischen stationärer und ambulanter Therapie.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).