Tragen die Eltern an der Essstörung ihres Kindes Schuld?

Nein, von Schuld zu sprechen, macht wenig Sinn. Und es wäre, selbst wenn elterliche Strukturen im Einzelfall eine Rolle spielen, auch ungerecht. Alle Eltern wünschen ihren Kindern das Beste und versuchen ihr Möglichstes.

Allen Eltern unterlaufen dabei auch Fehler, die sie vielleicht erst viel später erkennen können. Schuldzuweisungen sind aber wenig hilfreich, zumal die Eltern oft eng in die Behandlung eingebunden sind. Vielmehr sollte es darum gehen, Schwierigkeiten in der Familie, in familiären Strukturen und Beziehungen zu erkennen und zu verändern. Veränderung ist allerdings nur möglich, wenn alle Beteiligten offen für einander sind und bereit sind, dazuzulernen.

Autorin:

Weitere Fragen und Antworten zu Kindergesundheit und Kinderkrankheiten finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Eltern_Kind

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Eltern und Magersucht
2 Mittwoch, den 12. Februar 2020 um 20:42 Uhr
Christa Kuhn
Warum hält sich denn so hartnäckig, dass die Eltern - insbesondere die Mutter - die Magersucht verursacht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dazu eine seriöse Studie gibt. Kann generalisiert nicht stimmen. Das einzige, was ich meinem Vater vorwerfen dürfte, ist, dass er eine Anfälligkeit weiter vererbt hat. Und, kann ein Mensch etwas dafür, was er vererbt? Und die Magersucht beim eigenen Kind nicht zu erkennen, kann leicht passieren. Die Krankheit fängt so schleichend an, dass Sie schon sehr in den ungünstigen Kreislauf der Magersucht verheddert sein können, bevor ihr Umfeld das überhaupt erkennen kann. Darum können Sie auch hier keinen Eltern einen Vorwurf draus machen. Wirklich nicht. Ich rate allen daher zu besonnenen Urteilen im Zusammenhang mit Essstörungen - und etwas mehr Vorsicht bezüglich echter Erkenntnisse.
Tragen die Eltern an der Essstörung ihres Kindes Schuld? Ja, Sie haben immer eine Mitschuld
1 Montag, den 03. Juli 2017 um 13:41 Uhr
Betty
Ich denke, dass gerade in der Familie die Spreu dazu gesäht wird. Achtloses sich drüber lustig machen über verschiedenste Körperformen, zwanghaftes am Tisch sitzen bleiben oder die Teller leer essen müssen. Falsche Wertevermittlung. Keinen Schutz und keine Geborgenheit in den wichtigsten Jahren des Heranwachsens, Kontrollzwang der Eltern, ... Ich denke, dass Eltern es einfach in der Hand haben ihr Kind von klein an stark und selbstbewusst zu machen, genauso können sie es aber auch begünstigen.