Handelt es sich bei der Magersucht und Bulimie tatsächlich um eine Sucht?

Bei der Magersucht und Ess-Brech-Sucht (Bulimie) ist das Essverhalten tatsächlich suchtartig gestört. Die Gewichtsabnahme bei Magersucht oder das Unterlassen der zwanghaften Fressattacken mit anschließenden Maßnahmen der Gewichtskontrolle der Bulimie lösen große Angst aus, ganz ähnlich wie die Ängste anderer Suchtkranker, deren Suchtmittel entzogen wird.

Wenn auch nicht unbedingt die klassischen Kriterien einer Sucht erfüllt sind, handelt es doch um eine suchtartige Erkrankung mit einer Verselbständigung des körperschädigenden Verhaltens.

Autorin: