Magersucht & Bulimie: Stationäre Therapie

Worin liegen die Vorteile einer stationären Therapie bei einer Magersucht oder Bulimie? Gibt es Kliniken, die zur Behandlung von Essstörungen eine Spezialabteilung anbieten? Welche Voraussetzungen für eine Aufnahme in einer Klinik müssen dringend gegeben sein? Sind bei einer beabsichtigten stationären Therapie eine Kostenzusage der Krankenkasse oder des Rentenversicherungsträgers erforderlich? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Welche Klinik ist die beste?

Für Betroffene von Essstörungen und ihre Familie stellt sich oft die Frage: Welche Klinik oder psychotherapeutische Praxis leistet sehr gute Arbeit bei der Behandlung von Essstörungen? Welche Einrichtung genießt einen sehr guten Ruf und wird mir am besten helfen können?

Weiterlesen: Welche Klinik ist die beste?

   

Sollte die Klinik bei einer stationären Magersucht-Therapie lieber näher am Heimatort sein oder entfernt davon?

Die Lage der Klinik kann für manche Patienten eine wichtige Rolle spielen. Manche Betroffene möchten weiter weg, um möglichst viel Abstand vom privaten Umfeld zu gewinnen. Mitunter raten auch die Ärzte und Therapeuten dazu.

Weiterlesen: Sollte die Klinik bei einer stationären Magersucht-Therapie lieber näher am Heimatort sein oder entfernt davon?

   

Was tun, wenn die Wartezeit für einen stationären Therapieplatz sehr lang ist?

Viele Kliniken haben Wartelisten für Patienten, die eine stationäre Therapie machen möchten. In dringenden Fällen ist die Abteilung sicher bemüht, Patienten so früh wie möglich aufzunehmen. Sind die Wartezeiten zu lang, besteht zum einen die Möglichkeit, in eine andere Klinik zu gehen.

Weiterlesen: Was tun, wenn die Wartezeit für einen stationären Therapieplatz sehr lang ist?

   

Was erwartet Patienten mit Magersucht oder Bulimie im Krankenhaus?

Der erste Tag im Krankenhaus ist meist sehr aufregend und verunsichert viele Patienten. Was erwartet mich? Wann beginnen welche Therapien? Wer sind die Mitpatienten? Sind Ärzte und Therapeuten nett? Fragen über Fragen!

Weiterlesen: Was erwartet Patienten mit Magersucht oder Bulimie im Krankenhaus?

   

Warum sollen Patienten mit Magersucht oder Bulimie in den ersten Wochen eines Klinikaufenthalts keinen Besuch und keinen Urlaub haben?

Viele Kliniken möchten, dass essgestörte Patienten in den ersten Wochen keinen Besuch erhalten und auch nicht z.B. an den Wochenenden nach Hause gehen. Die Gründe dafür sind wohl überlegt. Außenkontakte in der ersten Zeit können den Patienten von seinen Zielen ablenken.

Weiterlesen: Warum sollen Patienten mit Magersucht oder Bulimie in den ersten Wochen eines Klinikaufenthalts keinen Besuch und keinen Urlaub haben?

   

Wird das Essverhalten bei einer stationären Therapie kontrolliert?

Das Essen auf der Station gestaltet sich für Patienten mit Magersucht oder Bulimie oft anders als für Patienten mit anderen Erkrankungen. Essgestörte Patienten nehmen in der Regel an einer sogenannten Essgruppe teil.

Weiterlesen: Wird das Essverhalten bei einer stationären Therapie kontrolliert?

   

Entstehen bei einer stationären Therapie Kosten, die der Patient oder die Eltern tragen müssen?

Bei stationären Aufenthalten sind tägliche Zuzahlungen zu leisten. Diese betragen 10 Euro pro Tag.

Weiterlesen: Entstehen bei einer stationären Therapie Kosten, die der Patient oder die Eltern tragen müssen?

   

Kann man eine stationäre Therapie auf eigenen Wunsch ab- oder unterbrechen?

Grundsätzlich kann man niemanden zu einer Behandlung zwingen, und insbesondere eine Psychotherapie setzt voraus, dass der Betroffene auch den Willen hat, sich zu verändern. Somit kann der Betreffende eine Behandlung auch abbrechen, wenn er sich innerlich ohnehin dagegen weigert oder aber sich bereits "geheilt" fühlt.

Weiterlesen: Kann man eine stationäre Therapie auf eigenen Wunsch ab- oder unterbrechen?

   

Kann man von Seiten der Station gegen seinen Willen entlassen werden?

Sehen die Ärzte und Therapeuten gar keine Fortschritte in der Behandlung, oder sperrt sich ein Patient gegen die Behandlungsansätze, können die Therapeuten beschließen, den Patienten zunächst nicht weiter zu behandeln.

Weiterlesen: Kann man von Seiten der Station gegen seinen Willen entlassen werden?

   

Ist es Müttern mit Magersucht möglich, eine stationäre Therapie zu machen?

Auch Eltern mit Magersucht oder Bulimie können eine stationäre Therapie in Anspruch nehmen. Sind die Kinder noch klein und unter 12 Jahren, können Betroffene bei ihrer Krankenkasse eine Haushalts- bzw. Familienhilfe beantragen. Diese kommt meist aus karitativen Einrichtungen wie Caritas oder dem Deutschen Roten Kreuz und bleibt acht Stunden am Tag.

Weiterlesen: Ist es Müttern mit Magersucht möglich, eine stationäre Therapie zu machen?

   

Wie werden Kinder, die ihre Mutter in die Klinik begleiten, dort betreut?

Machen Mutter oder Vater eine stationäre Therapie und nehmen ihr Kind mit in die Klinik, ist das Angebot für Kinder unterschiedlich. Schulkinder können manchmal in der Klinik oder in örtlichen Schulen unterrichtet werden. Ähnliches gilt für Kindergartenkinder.

Weiterlesen: Wie werden Kinder, die ihre Mutter in die Klinik begleiten, dort betreut?

   

Entstehen dem Patienten Kosten, wenn während eines Klinikaufenthalts eine Haushaltshilfe bestellt wird?

Hier ist wie auch beim stationären Aufenthalt eine Zuzahlung zu leisten.

Weiterlesen: Entstehen dem Patienten Kosten, wenn während eines Klinikaufenthalts eine Haushaltshilfe bestellt wird?

   

Wie hoch dürfen zu leistende Zuzahlungen für Krankenkassenleistungen sein?

Zuzahlungen dürfen die Belastungsgrenze von maximal 2% des Bruttoarbeitslohns im Jahr nicht übersteigen. Für chronisch Kranke gilt der reduzierte Satz von 1%.

Weiterlesen: Wie hoch dürfen zu leistende Zuzahlungen für Krankenkassenleistungen sein?

   

Was muss im Zusammenhang mit stationären Aufenthalten bei der Krankenkasse beantragt werden?

Folgende Leistungen müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse gesondert beantragen, wenn Sie einen stationären Aufenthalt planen:

Weiterlesen: Was muss im Zusammenhang mit stationären Aufenthalten bei der Krankenkasse beantragt werden?

   

Kann man im Notfall auch ohne Einweisung ins Krankenhaus gehen?

Ja, jeder kann zu jeder Tages- und Nachtzeit ins Krankenhaus gehen und sich in einer Notfallsituation aufnehmen lassen. Nötig ist lediglich die Krankenversicherungskarte.

Weiterlesen: Kann man im Notfall auch ohne Einweisung ins Krankenhaus gehen?