Warum haben Patienten mit Bulimie häufig so dicke Backen?

Es ist auffallend, dass Menschen mit Bulimie manchmal sogenannte „Hamsterbacken“ entwickeln. Dahinter steckt eine Vergrößerung der Ohrspeicheldrüsen. Von diesen sogenannten Parotis-Drüsen hat der Mensch zwei, auf jeder Gesichtsseite eine, jeweils vor und unter dem Ohr gelegen. Diese Drüsen werden durch die Fressanfälle und das Erbrechen übermäßig zur Speichelproduktion angeregt, so dass sie sich vergrößern.

Zusätzlich kann sich ein Verdauungsenzym, das die Speicheldrüsen bilden, die sogenannte Amylase, in höherer Konzentration im Blut befinden.

Um aber auch eine mögliche andere Erkrankung auszuschließen, ist bei Schwellungen im Gesicht immer ein Arztbesuch zu empfehlen.

Autorin:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).