Können bereits Kinder unter einer Essstörung leiden?

Bereits kleinere Kinder können eine Essstörung entwickeln. Dabei kann das Verhalten der Eltern eine große Rolle spielen. Wichtig ist der entspannte Umgang mit dem Thema Essen sowie eine Esskultur der Familie, die Kinder mit der Nahrungsaufnahme angenehme Gefühle verbinden lässt.

Bei kleineren Kindern gibt es offenbar häufiger akute Anlässe und Probleme, weshalb sie etwa das Essen verweigern.

In den letzten Jahren fällt auf, dass Patienten mit Essstörungen tendenziell immer jünger werden. Patienten mit zehn oder zwölf Jahren sind keine Seltenheit. Hier haben möglicherweise bereits die Medien und falsche Vorbilder einen großen Einfluss.

Richtiger Ansprechpartner bei Verdacht auf eine Essstörung bei Kindern ist zunächst der Kinderarzt.

Autorin:

Weitere Fragen und Antworten zu Kindergesundheit und Kinderkrankheiten finden Sie unter

Navigator-Medizin.de/Eltern_Kind