Wie wird das Körpergewicht berechnet?

Der heutzutage gebräuchliche Wert zur Beurteilung des Körpergewichts ist der sogenannte Body Mass Index (BMI).

Der BMI lässt sich bestimmen, indem das Körpergewicht (kg) durch die Körpergröße zum Quadrat (m2) geteilt wird:

Beispiel bei einer 60 kg schweren und 1,70 m großen Frau: 60 geteilt durch 1,7 x 1,7, also 60 : 2,89 = 20,76.

Ein BMI von 18,5 bis 24,9 entspricht dem Normalgewicht. Werte unterhalb von 18,5 gelten als Untergewicht, Werte ab 25 als Übergewicht. Bei BMI-Werten oberhalb von 30 spricht man von Fettleibigkeit.

Diese Werte gelten jedoch nicht für Kinder und unter 18-Jährige. Bei Kindern sind alters- und geschlechtsspezifische Veränderungen der Körpermasse zu berücksichtigen. Hierzu gibt es Referenzwerte (Perzentilenkurven, BMI-Perzentilen).

Autorin: