Magersucht & Bulimie: Behandlung

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Magersucht und Bulimie? Was ist besser: stationär oder ambulant? Ist immer eine Psychotherapie zu empfehlen? In welcher Form können Tageskliniken oder sogenannte Wohngruppen sinnvoll sein? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Brauchen alle Patienten mit Magersucht oder Bulimie eine Therapie?

Es gibt durchaus Fälle, die sich von allein bessern oder von allein überwunden werden. Dies sind aber die Ausnahmen. Die Wurzeln der Essstörung liegen meist tiefer, so dass eine fachkundige Psychotherapie sehr wichtig ist, um eine anhaltende Besserung oder Heilung der Erkrankung zu erreichen.

Weiterlesen: Brauchen alle Patienten mit Magersucht oder Bulimie eine Therapie?

   

Kostet der Besuch einer Beratungsstelle für Magersucht oder Bulimie Geld?

Nein, der Besuch einer Beratungsstelle ist kostenlos und verpflichtet zu nichts. Hier können Betroffene sich in Ruhe und unverbindlich beraten lassen und anschließend eine Entscheidung treffen.

Weiterlesen: Kostet der Besuch einer Beratungsstelle für Magersucht oder Bulimie Geld?

   

Wie finde ich den richtigen Therapeuten?

Den richtigen Therapeuten zu finden, ist sehr wichtig, gelingt aber nicht immer auf Anhieb. Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg sind Sympathie und Vertrauen.

Weiterlesen: Wie finde ich den richtigen Therapeuten?

   

Wie wird Magersucht behandelt?

Einfach mehr essen – dieser Ratschlag hilft Patienten mit Magersucht oder Bulimie nicht. Betroffene benötigen eine oft langjährige Psychotherapie. Denn der Krankheit liegen seelische Ursachen zugrunde, so dass die Behandlung der körperlichen Symptome und des Untergewichts allein nicht wirksam wäre.

Weiterlesen: Wie wird Magersucht behandelt?

   

Kann normales Essen erlernt werden?

Normales und gesundes Essen zu erlernen oder wieder zu erlernen ist ein entscheidendes Ziel der Behandlung essgestörter Patienten.

Weiterlesen: Kann normales Essen erlernt werden?

   

Stationäre oder ambulante Therapie?

Ob eher eine stationäre oder ambulante Behandlung der Magersucht besser ist, lässt sich nicht einfach beantworten. Für viele Magersüchtige ist es gut, einige Wochen oder gar Monate das persönliche Umfeld zu verlassen und sich auf einen stationären Aufenthalt einzustellen.

Weiterlesen: Stationäre oder ambulante Therapie?

   

Wie bekommt man einen ambulanten Therapieplatz?

Einer stationären Therapie sollte sich in aller Regel eine ambulante Weiterbehandlung bei einem niedergelassenen Therapeuten anschließen. Viele Stationen in Krankenhäusern haben eine Liste mit Therapeuten, die in Frage kommen.

Weiterlesen: Wie bekommt man einen ambulanten Therapieplatz?

   

Wie lange dauert die Behandlung der Magersucht?

Die Länge der Therapie ist individuell unterschiedlich. An Wochen oder Monate eines stationären Aufenthalts schließt sich in der Regel eine ambulante Therapie an, die etwa wöchentlich oder später in größeren Abständen über Jahre fortgeführt werden kann.

Weiterlesen: Wie lange dauert die Behandlung der Magersucht?

   

Wann bekommen Patienten mit Magersucht oder Bulimie Medikamente?

Medikamente direkt gegen die Essstörung gibt es nicht. Allerdings werden sie häufig zur Behandlung körperlicher oder seelischer Begleiterscheinungen eingesetzt.

Weiterlesen: Wann bekommen Patienten mit Magersucht oder Bulimie Medikamente?

   

Wie wirkt Fluoxetin bei Bulimie?

Fluoxetin gehört zur Gruppe der Selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) und wirkt stimmungsaufhellend. Es wird zur Behandlung von Depressionen sowie von Zwangs- und Essstörungen eingesetzt.

Weiterlesen: Wie wirkt Fluoxetin bei Bulimie?

   

Wie wirkt Fluvoxamin bei Bulimie?

Fluvoxamin gehört zur Gruppe der Selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) und wirkt stimmungsaufhellend. Es ist in Deutschland zur Behandlung von Depressionen, Zwangsstörungen und Bulimie (als Ergänzung zur Psychotherapie) zugelassen.

   

Ist es sinnvoll, in eine Selbsthilfegruppe zu gehen?

Selbsthilfegruppen können im Anschluss an eine Therapie oder aber auch als begleitende Maßnahme Patienten mit Magersucht oder Bulimie sehr gut unterstützen. Der Austausch mit anderen Betroffenen lässt erst gar nicht Gedanken aufkommen, man sei ganz allein mit seinen Problemen.

Weiterlesen: Ist es sinnvoll, in eine Selbsthilfegruppe zu gehen?

   

Was bedeutet Krisenintervention?

Geht es jemandem mit Essstörung sehr schlecht, hat jemand gar Selbstmordgedanken, verletzt sich selbst oder gefährdet andere, ist rasche Hilfe und auch Schutz gefragt.

Weiterlesen: Was bedeutet Krisenintervention?