Was muss ausgeschlossen werden, bevor die Diagnose einer Essstörung gestellt wird?

Es ist wichtig, körperliche Erkrankungen, die möglicherweise zu starkem Gewichtsverlust und Erbrechen führen, diagnostisch auszuschließen. Dies gilt vor allem bei untergewichtigen Mädchen und Jungen, die sehr rasch Gewicht abnehmen.

Grundsätzlich können alle bösartigen Erkrankungen und auch andere chronische Krankheiten mit einer starken Gewichtsabnahme einhergehen. Die krankheitsbedingte Appetitlosigkeit kann als (vermeintliche) Essstörung missgedeutet werden. Auch wenn Erkrankungen wie Krebs als Ursachen einer Gewichtsabnahme bei jungen Menschen selten sind, muss man zumindest daran denken, dies auszuschließen.

Autorin: