Länger Leben: Nachrichten zur Forschung

Wie kann man sein Leben verlängern? Was sagt die Forschung? Hier finden Sie Nachrichten aus der Forschung zum Thema "Länger leben".

Lebenserwartung in der EU: Deutschland hinter Griechenland

Die Menschen in Europa leben immer länger. Und sie bleiben im Alter auch länger gesund. Allerdings bestehen zwischen den 27 EU-Staaten große Unterschiede. Eine Überraschung: Deutschland rangiert dabei unter dem Durchschnitt. Das lässt Zweifel an dem so hoch gelobten und teuren Gesundheitssystem aufkommen.

Weiterlesen: Lebenserwartung in der EU: Deutschland hinter Griechenland

   

Oxidativer Stress: Verkürzt er nun das Leben oder nicht?

Oxidativer Stress entsteht, wenn sich schädliche Formen von Sauerstoff in den Zellen des Körpers anreichern. Er wird von vielen Experten für das Entstehen einer Reihe von Krankheiten verantwortlich gemacht und insgesamt als lebensverkürzend eingeschätzt. Doch nun machen Forscher des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) ein dickes Fragezeichen hinter diese Behauptung.

Weiterlesen: Oxidativer Stress: Verkürzt er nun das Leben oder nicht?

   

Wie wird man 100 Jahre alt?

Was wir immer schon vermuteten, ist mittlerweile wissenschaftlich bestätigt: Ein hohes Alter hat auch etwas mit den Genen zu tun. In den letzten Jahren wurden zwei Gene entschlüsselt, die ein hohes Alter wahrscheinlich machen. Diese beiden Gene hat zwar jeder Mensch, aber nicht in dieser speziellen Ausprägung. Erst in einer bestimmten Variante werden sie zu Methusalem-Genen.

Weiterlesen: Wie wird man 100 Jahre alt?

   

Je näher die Hauptstraße, desto kürzer das Leben

Um so näher man an verkehrsreichen Straßen mit den entsprechenden Abgasen wohnt, um so geringer ist die Lebenserwartung. Zu diesem Schluss kommt eine Langzeituntersuchung aus Nordrhein-Westfalen. Dort wurden seit 2003 über 4.000 Frauen kontinuierlich beobachtet und der Einfluss von Verkehrsschadstoffen analysiert.

Weiterlesen: Je näher die Hauptstraße, desto kürzer das Leben

   

Verlängert Lithium das Leben?

Japanische Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Menschen in Gemeinden mit mehr Lithium im Trinkwasser länger leben. Was zunächst sensationell klingt, ist gar nicht so neu: Schon seit längerem gilt Lithium als möglicher "Jungbrunnen aus dem Trinkwasser."

Weiterlesen: Verlängert Lithium das Leben?

   

Lebensdauer: Keine Frage der Gene, sondern des Lebensstils

Ob wir steinalt werden oder nicht, haben wir selbst in der Hand. Es ist uns nicht in die Wiege gelegt, sondern hängt davon ab, wie wir leben. Zu dieser Schlussfolgerung kommen schwedische Wissenschaftler. Sie haben knapp 1.000 Männer, die alle im Jahr 1913 geboren wurden, seit 1963 systematisch beobachtet.

Weiterlesen: Lebensdauer: Keine Frage der Gene, sondern des Lebensstils

   
Anzeigen