Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Diastole, diastolischer Blutdruck

Der diastolische Blutdruckwert gibt den Druck des Blutes im arteriellen Gefäßsystem an, der herrscht, wenn der Herzmuskel entspannt ist. Diese zeitliche Periode wird auch Diastole genannt.

Bei den üblichen Blutdruckwerten ist der diastolische Blutdruck der untere Wert. Der obere Wert ist der systolische Blutdruck. Das ist der Druck, der beim Auspumpen des Herzens vorliegt, wenn also das Blut in die Gefäße gepresst wird. Deshalb ist der systolische Wert auch deutlich höher als der diastolische Wert.

Inhaltsverzeichnis Top
Anzeige

Bluthochdruck

Bluthochdruck natürlich senken

Sie wollen sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun und sich vor Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall schützen? Fangen Sie bei Ihren Gefäßen an! Wie das auf ganz natürlichem Weg geht, erfahren Sie hier.

weiterlesen

 
Anzeige
Anzeige