Stimmt es, dass Betablocker gut gegen Migräne wirken?

Ja. Und auch wenn der Name dieser Medikamente einige Betroffene zunächst abschreckt, weil das so nach "Hammer" klingt, gelten Betablocker für fast alle Experten als die Nummer 1, wenn es darum geht, einer Migräne vorzubeugen.

Es ist nachgewiesen, dass bei längerer Einnahme von Betablockern die Zahl der Migräne-Anfälle im Schnitt deutlich abnimmt. Besonders gut belegt ist das für die Wirkstoffe Metoprolol und Propranolol und in etwas kleineren Studien auch für Bisoprolol, Atenolol und Timolol. Da aber der Wirkmechanismus, über den Betablocker einer Migräne entgegensteuern, übergreifend für die ganze Medikamentengruppe gilt, wird auch für die übrigen Betablocker ein solcher Effekt angenommen.

Stresshormone im Gehirn gehemmt

Der Migräne-Schutz kommt offenbar vor allem über eine Hemmung von bestimmten "Stresshormonen" im Gehirn zustande. Bei einer akuten Migräne-Attacke helfen Betablocker nicht.

Das Vorurteil "Hammer-Medikament" ist nicht unbedingt angebracht, zumal auch die anderen Migräne-Mittel nicht ohne mögliche Nebenwirkungen sind. Das Hauptproblem bei den Betablockern ist, dass sie oft müde und schlapp machen. Und natürlich muss man bedachtsam und streng nach ärztlicher Anleitung mit ihnen umgehen.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Lesen Sie dazu auch:
Migräne: Behandlung

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Betablocker
2 Freitag, den 15. Februar 2019 um 14:56 Uhr
Sedana
Ich hätte nie gedacht, dass Betablocker so eine einschneidende Wirkung zeigen können. Seit über zehn Jahren hatte ich alle zwei bis drei Wochen Migräne. Und nun das erste Mal seit fünf Wochen Ruhe. Die erste Zeit war ich müder als sonst, aber das legte sich nach kurzer Zeit.
Migräne
1 Montag, den 09. Juli 2018 um 00:34 Uhr
Silvia
Nach 43 Jahren endlich ein kompetenter Arzt, der Betablocker verschrieb - die einzig wahre Tablette gegen wochenlange Migräne! Endlich Lebensqualität durch eine Tablette und nie wieder Migränetabletten und Schmerzmittel. Ein Traum wurde wahr: Dank Betablocker! Und nicht eine einzige Nebenwirkung, nur Lebensqualität!
Anzeigen