Warum ist Paracetamol bei Kater-Kopfschmerzen nicht geeignet?

Weil Paracetamol über die Leber abgebaut wird. Also dort, wo schon wegen des Alkohols Schwerstarbeit verrichtet werden muss. Beide Abbauprozesse können sich gegenseitig blockieren.

 

Wenn Ihre Leber an dem Tag also schon wegen der Alkoholfreuden des Vorabends reichlich zu tun hat (und dabei leidet), entlasten Sie sie wenigstens ein bisschen durch die richtige Wahl Ihrer Kopfschmerztabletten. Wer in dem Fall also Schmerztabletten nehmen möchte, sollte statt zu Paracetamol lieber zu ASS (z.B. Aspirin®) oder Ibuprofen (z.B. Dolormin®) greifen.

Diese Empfehlung gilt natürlich nicht, wenn ein medizinischer Grund bei Ihnen gegen die Einnahme von ASS oder Ibuprofen spricht.

Ihr Dr. med. Jörg Zorn

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Paracetamol: Wirkung und Nebenwirkungen

Anzeigen