Erysipel (Wundrose): Grundlagen und Ursachen

Was ist ein Erysipel? Wodurch entsteht die Erkrankung? Ist sie ansteckend? In diesem Kapitel finden Sie Fragen und Antworten zu Grundlagen und Ursachen der Wundrose.

Was versteht man unter Erysipel (Wundrose)?

Das Erysipel ist eine häufige akute Infektionskrankheit der oberen Lederhaut (Dermis). Bereits kleine Hautverletzungen dienen hierbei als Eintrittspforte für die bakteriellen Erreger. Durch eine zeitnahe antibiotische Behandlung kann die schnelle Ausbreitung der Keime in der blut- und lymphgefäßreichen Haut jedoch verhindert werden.

Weiterlesen: Was versteht man unter Erysipel (Wundrose)?

   

Ist eine Wundrose (Erysipel) ansteckend?

Das Erysipel gehört zu den nicht übertragbaren Infektionskrankheiten der Haut. Bei den Erregern handelt es sich zwar um Bakterien, die über kleine Hautverletzungen in die Haut eindringen; eine Ansteckung von Mensch zu Mensch findet bei dieser Erkrankung jedoch nicht statt.

Weiterlesen: Ist eine Wundrose (Erysipel) ansteckend?

   

Welche Risikofaktoren gibt es beim Erysipel (Wundrose)?

Wundrose: Manche bekommen es nie, andere dafür mehrmals in ihrem Leben. Das durch Bakterien hervorgerufene Erysipel ist eine häufige akute Infektionskrankheit der Haut. Doch nicht jeder Mensch ist dafür gleichermaßen anfällig.

Weiterlesen: Welche Risikofaktoren gibt es beim Erysipel (Wundrose)?

   
Anzeigen