Warum ist das Cytomegalie-Virus für Menschen mit Aids so gefährlich?

Das Cytomegalie-Virus (CMV) gehört zu den häufigsten viralen Erregern von opportunistischen Infektionen bei Aids.

Das Virus gehört zur Gruppe der Herpes-Viren und ist durchaus verbreitet (etwa jeder Zweite trägt das Virus im Körper), wird aber normalerweise durch das Immunsystem in Schach gehalten.

Bei der mit Aids einhergehenden Abwehrschwäche kann das Virus aber sehr gefährlich werden. Insbesondere ein Befall des Gehirns und der Netzhaut der Augen muss unbedingt behandelt werden. Letztere (CMV-Retinitis) kann ohne adäquate Therapie zur Erblindung führen.

Anzeigen