Untersuchungen der Herzgefäße

Was ist RIVA? Und was ist eine Stenose? Mehr zu solchen Begriffen in Arztbriefen finden Sie in diesem Kapitel.

Was bedeutet Stenose?

Eine Stenose ist eine Verengung. Bei der Herzuntersuchung oder wenn die Durchblutung geprüft wird, bezieht sich der Begriff Stenose meist auf eine verengte Stelle im Blutgefäß. Der Begriff stammt wie so oft in der Medizin aus dem Lateinischen, Stenose=Verengung.

Weiterlesen: Was bedeutet Stenose?

   

Was bedeutet Rechtsversorgungstyp oder Linksversorgungstyp?

Rechtsversorgungstyp bedeutet, dass die rechte Herzarterie (das Herzkranzgefäß, das die rechte Seite des Herzmuskels mit Blut versorgt) deutlich stärker ausgebildet ist als die linke Herzarterie. Und dass dieses rechte Herzkranzgefäß wegen seines größeren Volumens auch große Teile des linken Herzens mitversorgt. Beim Linksversorgungstyp ist es genau andersherum.

Weiterlesen: Was bedeutet Rechtsversorgungstyp oder Linksversorgungstyp?

   

Was ist RIVA? Und was ist eine RIVA-Stenose?

RIVA steht für "Ramus interventricularis anterior". Das ist eines der Herzkranzgefäße. Die RIVA-Arterie zieht vorne am Herzen zwischen linker und rechter Herzkammer von oben nach unten zur Herzspitze. Das Blutgefäß versorgt von hier aus den vorderen Teil des Herzmuskels mit sauerstoffreichem Blut.

Weiterlesen: Was ist RIVA? Und was ist eine RIVA-Stenose?

   

Herz: Was sind RCX, RCA, LCA, RPDL oder RIVD?

Viele Ärzte haben leider die schlechte Angewohnheit, in ihren Befundberichten mit Fremdwörtern und unverständlichen Abkürzungen nur so um sich zu werfen. So liest man nach einer Untersuchung der Herzkranzgefäße und ihrer Durchblutung nicht selten kryptische Namen wie RCX, LCA oder RPLD.

Weiterlesen: Herz: Was sind RCX, RCA, LCA, RPDL oder RIVD?

   

Was bedeutet Lumen?

Nach einer Herzuntersuchung oder auch einer Gefäßuntersuchung liest man im Arztbrief mitunter der Begriff "Lumen". Damit ist der Querschnitt bzw. Durchmesser des Blutgefäßes gemeint. Ein geringes Lumen ist also eine fachchinesische Bezeichnung für ein zu enges Blutgefäß oder eine Engstelle.

Weiterlesen: Was bedeutet Lumen?

   

Was bedeutet Hauptstammstenose und geschützter Hauptstamm?

Eine Hauptstammstenose ist eine gefährliche Verengung des Hauptstammes der linken Herzkranzarterie (linke Koronararterie). Hauptstamm bedeutet, dass die Verengung am Beginn des Gefäßes liegt, und damit in einem Bereich vor den späteren Verzweigungen der Arterie. Umso gefährlicher ist damit eine Verkalkung, weil sie größere Bereiche des Herzens betrifft.

Weiterlesen: Was bedeutet Hauptstammstenose und geschützter Hauptstamm?

   

Herz: Was bedeutet marginaler Ast, diagonaler Ast oder intermediärer Ast?

Im Arztbrief nach einer Herzuntersuchung liest man manchmal etwas von "Ästen". Die Erklärung: Die Herzkranzgefäße gliedern sich baumartig über das Herz aus. Aus den jeweiligen Hauptstämmen gehen die kleineren Blutgefäße hervor, die dann Äste genannt werden. Die wichtigsten haben wir im folgenden aufgelistet.

Weiterlesen: Herz: Was bedeutet marginaler Ast, diagonaler Ast oder intermediärer Ast?

   
Anzeigen