Was bedeutet in der Herzuntersuchung RV-Funktion?

Der Begriff RV-Funktion bezieht sich auf die rechte Herzkammer (RV = Rechter Ventrikel = rechte Herzkammer). Die RV-Funktion gibt also an, wie die rechte Herzseite arbeitet. Eine eingeschränkte RV-Funktion bedeutet eine rechtsseitige Herzschwäche.

Warum das rechte Herz?

Die rechte Herzkammer pumpt das vom Körper kommende Blut in die Lungen, um es dort wieder mit Sauerstoff aufzuladen. Eine Überlastung dieser Herzseite und damit eine resultierende Rechtsherzschwäche kann zum Beispiel durch eine Lungenerkrankung entstehen, wenn sich das Blut dort staut und das rechte Herz dagegen an pumpen muss. Auch ein Herzinfarkt kann durch den Untergang von Herzmuskelgewebe zu einer Rechtsherzinsuffizienz führen, wie das Problem im Medizinerlatein genannt wird.

Häufiger aber ist die Rechtsherzschwäche Folge einer Linksherzschwäche. Denn wenn das linke Herz nicht mehr richtig arbeitet, staut sich das Blut dahinter zurück. Also in die Lungen, denn das linke Herz pumpt ja das aus den Lungen kommende Blut in den Körper. Dieser Lungenstau führt auf längere Sicht dann auch zu einer Rechtsherzschwäche, weil das rechte Herz gegen diesen Stau "andrücken" muss.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn