Bei Einnahme von Marcumar bitte Vitamin-K-haltige Nahrungsmittel meiden

Aktueller Arzt-Tipp

Wenn Sie Marcumar® oder einen anderen Gerinnungshemmer aus der Gruppe der sogenannten Phenprocoumone (z.B. Falithrom® oder Phenprogamma®) einnehmen, sollten Sie folgendes beachten: Diese Mittel sind Vitamin-K-Hemmer, das heißt, sie wirken gerade dadurch, dass sie die durch Vitamin K unterstützte Blutgerinnung runterfahren. Dadurch wird die Bildung von gefährlichen Blutgerinnseln verhindert.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Bluthochdruck

weiterlesen...

Sie unterstützen die optimale Wirkung des Medikaments, wenn Sie auch bei Ihrer Ernährung darauf achten, nicht noch mehr Vitamin K als nötig zu sich zu nehmen. Besonders Vitamin-K-haltige Lebensmittel sind hier beispielsweise Broccoli, Grünkohl, Rosenkohl, Spinat, Weizenkeime und Zwiebeln. Diese Nahrungsmittel während der Behandlung also bitte nur in Maßen genießen.

Und falls Sie Vitamin-Präparate einnehmen, achten Sie darauf, dass dort möglichst gar kein zusätzliches Vitamin K enthalten ist.

Kurz-Info zum Medikament:

Marcumar® mit dem Wirkstoff Phenprocoumon ist ein Medikament aus der Gruppe der sogenannten Antikoagulantien (Mittel zur Hemmung der Blutgerinnung). Das Arzneimittel wird unter anderem verschrieben zur Vorbeugung einer Blutpfropfbildung und zur Langzeitbehandlung nach Herzinfarkt.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Marcumar
2 Mittwoch, den 25. Juli 2018 um 10:18 Uhr
Spiller
Neueste Erkenntnisse sagen aber, dass langfristige Einnahme von Marcumar zur Unterdrückung von Vitamin K zu Arteriosklerose sowie Osteoporose führt - und somit wieder zu Herzinfarkt und Schlaganfall. Eine stetige Einnahme von Vitamin K, in Abstimmung mit dem INR Wert, soll die bessere Therapie sein!
Zwiebeln
1 Freitag, den 10. November 2017 um 21:53 Uhr
Peter Nimrich
Zwiebeln haben je 100g nur 0,7µg Vitamin K. Warum muss ich da aufpassen? 100 kg Zwiebeln haben soviel Vitamin K wie 100 g Grünkohl. (Quelle deutsche Herzstifung Vitamin K TabelleK
Anzeigen