Amlodipin führt gelegentlich zu Schlafstörungen

Aktueller Arzt-Tipp

Wenn Sie ein Medikament mit dem Wirkstoff Amlodipin (z.B. Amlodipin-ratiopharm® oder Norvasc® ) einnehmen, haben Sie einen häufig und gern verschriebenen Blutdrucksenker, der meist auch gut verträglich ist. Als eine Begleiterscheinung der Behandlung kann es allerdings gelegentlich zu Schläfrigkeit, Schlafstörungen oder auch Stimmungsschwankungen kommen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Bluthochdruck

weiterlesen...

Falls Sie solche Symptome erstmalig bemerken, können Sie zunächst bewährte Maßnahmen probieren, wie regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, ausreichende Erholungspausen im Alltag, günstige Schlafgewohnheiten im kühlen Raum und festen Zubettgehzeiten etc.

Wenn das aber nicht hilft und die Symptome Sie stark belasten, sprechen Sie unbedingt Ihren Arzt an. Manchmal hilft eine Dosisanpassung oder eben auch der Wechsel zu einer anderen Substanzgruppe, um Blutdruck und allgemeines Wohlbefinden gleichzeitig (wieder) ins Lot zu bringen.

Kurz-Info zum Medikament:

Der Wirkstoff Amlodipin ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der Calciumkanalblocker des Nifedipin-Typs. Es wird eingesetzt bei Bluthochdruck sowie bei stabiler Angina pectoris.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen