Übelkeit bei Einnahme von Digimerck kann Hinweis auf zu hohe Dosierung sein

Aktueller Arzt-Tipp

Digimerck® mit dem Wirkstoff Digitoxin enthält eine herzwirksame Verbindung aus der roten Fingerhut-Pflanze. Das Medikament wird zur Verbesserung der Pumpkraft des Herzens eingesetzt.

Wie bei allen Medikamenten können auch Nebenwirkungen auftreten und sollten – bei sonst guter Wirksamkeit des Präparats – in sehr leichter Ausprägung in Kauf genommen werden. Häufig verschwinden Begleiterscheinungen auch im Verlauf der Behandlung.

Eine spezielle Ausnahme gibt es bei Digimerck®: Wenn Sie bei Ersteinnahme wiederholt Übelkeit verspüren, kontaktieren Sie bitte noch mal Ihren Arzt. Übelkeit ist zwar keine seltene Nebenwirkung, ist aber häufig ein Hinweis darauf, dass auch eine niedrigere Dosierung des Medikaments ausreichend wirksam sein könnte.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Digitoxin: Wirkung und Nebenwirkungen

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen