Viele Blutdruckmedikamente sind bei Gicht tabu

Aktueller Arzt-Tipp

Wer gegen seinen Bluthochdruck Medikamente einnimmt, sollte seinem Arzt unbedingt mitteilen, wenn er gleichzeitig unter Gicht leidet oder in seiner Familie Gichtfälle bekannt sind. Bestimmte Wirkklassen wie die sogenannten Diuretika, aber auch Betablocker, ACE-Hemmer und AT1-Blocker erhöhen das Risiko einen Gichtanfall zu erleiden in erheblichem Maße.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Bluthochdruck

weiterlesen...

In einem solchen Fall wird Ihr Arzt Ihnen einen anderen Wirkstoff verschreiben, welcher den Blutdruck ebenfalls gut kontrolliert und gleichzeitig nicht zu einem Gicht-auslösenden, erhöhten Harnsäurespiegel führt.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen