Stimmt es, dass Alkohol vor Arteriosklerose und Herzinfarkt schützt?

Einige Studien ergaben, dass ein moderater Alkoholkonsum vor Arteriosklerose und koronarer Herzkrankheit schützen kann. Dies ist aber offenbar entscheidend von der Menge des konsumierten Alkohols und dem Geschlecht abhängig.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei KHK und Arteriosklerose

weiterlesen...

Ein höherer Alkoholkonsum steigert sogar das Risiko für die Arteriosklerose und Herzerkrankungen. Was heißt höher? Bei Frauen mehr als 1 Glas Wein oder Bier am Tag, bei Männern mehr als 2 Gläser pro Tag.

Rotwein und Resveratrol

Aufgrund der vielfältigen schädlichen Wirkungen von Alkohol lässt sich unterm Strich – so die Expertenmeinung – keine allgemeine Empfehlung zum regelmäßigen Alkoholgenuss aussprechen. Gleichwohl haben es die oben genannten Studien – wen wundert's – zu relevanter Popularität auf Partys und an Stammtischen gebracht. Und wer achtet bei solch guten Meldungen schon gern auf haarspalterische Feinheiten. Aber die bedauerliche Tatsache ist: Alkohol verlängert das Leben nicht, Alkohol verkürzt es eher.

Empfehlenswerter ist im Vergleich der Naturstoff, der im Rotwein enthalten ist: Resveratrol. Weitere Informationen zu Resveratrol finden Sie hier.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen