Verlauf und Prognose

Kann sich eine schlechte Herzdurchblutung auch wieder bessern? Wie groß ist die Gefahr für einen Herzinfarkt? Darum geht es in diesem Kapitel zur Prognose.

Ist die koronare Herzkrankheit heilbar?

Nein, aber man kann mit gezielten Behandlungsmaßnahmen deutliche Verbesserungen der Herzdurchblutung erzielen. Außerdem kann man den Prozess durch viel Bewegung und gesunde Ernährung zumindest aufhalten, also ein Fortschreiten verhindern.

Weiterlesen: Ist die koronare Herzkrankheit heilbar?

   

Was für eine Prognose habe ich mit koronarer Herzkrankheit?

Die Prognose der koronaren Herzkrankheit hängt ganz entscheidend davon ab, wie gut Sie Ihre individuellen Risikofaktoren in den Griff bekommen. Also nicht mehr rauchen, gesünder ernähren, mehr bewegen, um nur einige Dinge zu nennen.

Weiterlesen: Was für eine Prognose habe ich mit koronarer Herzkrankheit?

   

Welche Folgen kann die koronare Herzkrankheit (KHK) haben?

Die schwerwiegendste Folge verengter Koronararterien ist der Herzinfarkt. Kann sauerstoffreiches Blut die Engstelle eines arteriellen Blutgefäßes des Herzens (Koronararterie) plötzlich nicht mehr passieren, wird ein Anteil des Herzmuskels nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. In der Folge gehen mehr oder weniger Muskelzellen zugrunde.

Weiterlesen: Welche Folgen kann die koronare Herzkrankheit (KHK) haben?

   

Kann sich durch eine Herzenge auch eine Herzschwäche entwickeln?

Ja. Viele denken ja bei einer Herzenge vor allem an einen möglichen Herzinfarkt. Es kann aber durch eine solche koronare Herzerkrankung (KHK) infolge der anhaltenden Minderdurchblutung auch zu einer chronischen Schädigung von Herzmuskelgewebe kommen. Sind irgendwann zu viele Herzmuskelzellen untergegangen, kann daraus eine ernste Herzschwäche resultieren.

Weiterlesen: Kann sich durch eine Herzenge auch eine Herzschwäche entwickeln?

   
Anzeigen