Was ist eine Herz-Szintigraphie?

Die Szintigraphie des Herzmuskels ist eine nuklearmedizinische Untersuchung, die die Herzdurchblutung in Ruhe und unter Belastung ermittelt.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei KHK und Arteriosklerose

weiterlesen...

Während der Belastungsphase (meist Fahrradfahren auf dem Ergometer) wird eine radioaktiv markierte Substanz in die Vene gespritzt und anschließend die Verteilung dieser Substanz im Herzmuskel beurteilt. Schlecht durchblutete Anteile des Herzmuskels nehmen weniger radioaktive Substanz auf. Wenn die körperliche Belastung auf dem Ergometer (Fitness-Fahrrad) nicht möglich ist, kann das Herz auch künstlich durch Medikamente "gestresst" werden. Nach einer längeren Ruhepause wird dann die Verteilung der Substanz unter Ruhe-Bedingungen beurteilt.

Die Strahlenbelastung der Untersuchung entspricht etwa der einer Computertomographie.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen