Gibt es eine einfache Untersuchung, die einen zuverlässigen Einblick in den Zustand der Arterien im Körper erlaubt?

Ob und inwieweit man an einer Arteriosklerose leidet, lässt sich bereits feststellen, bevor man an einer symptomatischen koronaren Herzkrankheit erkrankt ist oder gar einen Herzinfarkt erlitten hat. Geeignet ist hierfür eine Ultraschalluntersuchung der Halsarterien auf beiden Seiten sowie ggf. der Beckenarterien.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei KHK und Arteriosklerose

weiterlesen...

Denn diese Arterien lassen Rückschlüsse auf den Zustand der anderen Arterien im Körper zu. Die sogenannte Farbduplex-Sonographie erlaubt es, Verdickungen der Gefäßinnenhaut zu erkennen und zu bestimmen, noch bevor es zu Kalkablagerungen kommt. Auch lässt sich das fließende Blut sichtbar machen, Strömungsgeräusche sind zu hören.

Verengungen von Arterien, aber auch Verbesserungen des Gefäßstatus' lassen sich mit der Untersuchungsmethode identifizieren. Eine Ultraschalluntersuchung ist vollkommen schmerzlos und mit keiner Strahlenbelastung verbunden.

Autorin:

Anzeigen