Alltag mit KHK

Worauf muss ich im Alltag achten, wenn ich verengte Herzgefäße habe? Was bringt Sport und wobei muss ich aufpassen? Mehr zum Alltag mit koronarer Herzkrankheit in diesem Kapitel.

Hilft Sport auch Menschen, die bereits eine koronare Herzkrankheit (KHK) haben?

Ja, Sport hat eine nachgewiesene positive Wirkung bei der Verhütung von Gefäßkrankheiten, und zwar auch dann, wenn bereits Veränderungen der Gefäße aufgetreten sind oder es bereits zu einer schweren Erkrankung wie einem Herzinfarkt gekommen ist.

Weiterlesen: Hilft Sport auch Menschen, die bereits eine koronare Herzkrankheit (KHK) haben?

   

Schadet ab und an eine Zigarette, wenn man eine koronare Herzkrankheit hat?

Rauchen ist einer der bedeutendsten Risikofaktoren für Arteriosklerose. Dabei hat Nikotin nicht nur negative langfristige Wirkungen auf die Gefäße, sondern auch kurzfristige: Es verengt die Gefäße akut, erhöht die Atem- und Herzfrequenz und steigert den Blutdruck.

Weiterlesen: Schadet ab und an eine Zigarette, wenn man eine koronare Herzkrankheit hat?

   

Kann ich mit koronarer Herzkrankheit allein Sport treiben oder ist eine Betreuung besser?

In den meisten Fällen können Sie auch allein Sport treiben, wenn Sie das bevorzugen. Aber stimmen Sie sich zu Beginn einmal gründlich mit Ihrem Arzt ab. Mit einer koronaren Herzerkrankung (KHK) sollten Sie nicht ohne diese ärztliche Rücksprache sofort mit einem anstrengenden Training beginnen.

Weiterlesen: Kann ich mit koronarer Herzkrankheit allein Sport treiben oder ist eine Betreuung besser?

   

Darf man Alkohol trinken, wenn man bereits eine koronare Herzkrankheit hat?

Bei koronarer Herzkrankheit ist moderater Alkoholkonsum nicht verboten. Moderat bedeutet zum Beispiel 1-2 Gläser Wein oder Bier jeden zweiten Tag. Alles darüber führt zwar nicht unbedingt zum Herzinfarkt, ist aber trotzdem nicht gut für Ihren Körper. Außerdem macht Alkohol dick, und Übergewicht ist bei verengten Herzgefäßen eher ungünstig.

Weiterlesen: Darf man Alkohol trinken, wenn man bereits eine koronare Herzkrankheit hat?

   

Können spannende Filme oder Fußballspiele das Herz gefährden?

Ein spannender Film, ein Champion's-League-Krimi – wer fiebert da nicht gerne mit? Für Herzgesunde ist die emotionale und körperliche Belastung, die solche Fernseher-Ereignisse mit sich bringen, kein Problem.

Weiterlesen: Können spannende Filme oder Fußballspiele das Herz gefährden?

   

Muss man sich mit koronarer Herzerkrankung vor Aufregung schützen?

Einerseits ja. Emotionale Belastung und Stress können zu Angina-pectoris-Beschwerden führen. Andererseits darf man seine Angst vor Aufregung auch nicht übertreiben. Und völliger Unsinn wäre es, aus Angst vor Stress den sozialen Rückzug anzutreten.

Weiterlesen: Muss man sich mit koronarer Herzerkrankung vor Aufregung schützen?

   

Darf man mit koronarer Herzerkrankung Krafttraining betreiben?

Sport ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung von Arteriosklerose und koronarer Herzkrankheit. Neben regelmäßigem Ausdauertraining werden auch Muskelaufbau-Übungen sogar ausdrücklich empfohlen.

Weiterlesen: Darf man mit koronarer Herzerkrankung Krafttraining betreiben?

   

Darf man mit einer koronaren Herzkrankheit eine Sauna besuchen?

Grundsätzlich kann man auch mit koronarer Herzkrankheit in die Sauna gehen. Die Wärmebelastung entspricht einer körperlichen Belastung, wie man sie auch bei zügigem Gehen erlebt.

Weiterlesen: Darf man mit einer koronaren Herzkrankheit eine Sauna besuchen?

   

Krankes Herz: Wie sollte ich mich bei fieberhaften Infekten verhalten?

Ein fieberhafter Infekt bedeutet eine zusätzliche Belastung für den Körper und kann auch für Herzgesunde belastend sein. Um so mehr ist bei koronarer Herzkrankheit (KHK) und Angina pectoris Schonung notwendig. Deswegen müssen Sie keine übermäßigen Ängste haben. Aber vorsichtig sollten Sie schon sein.

Weiterlesen: Krankes Herz: Wie sollte ich mich bei fieberhaften Infekten verhalten?

   

Darf man mit einer koronaren Herzkrankheit reisen? Und darf man fliegen?

Auch wenn Sie eine koronare Herzkrankheit haben, besteht für Sie kein allgemeines Reise- oder Flugverbot.

Weiterlesen: Darf man mit einer koronaren Herzkrankheit reisen? Und darf man fliegen?

   

Herzprobleme: Was sollte man bei der Planung einer Reise alles bedenken?

Etwa drei Wochen vor der Reise ist eine ärztliche Untersuchung ratsam, um vorherige Befunde zu kontrollieren und Veränderungen zu bemerken. Nicht vergessen sollte man darüber hinaus notwendige Impfungen.

Weiterlesen: Herzprobleme: Was sollte man bei der Planung einer Reise alles bedenken?

   

Reisen mit koronarer Herzkrankheit: Worauf muss ich achten?

Wenn Sie eine Arteriosklerose oder koronare Herzkrankheit haben, sollten Sie auf Reisen zur Sicherheit einige Vorsichtsmaßnahmen einhalten. Achten Sie bei Langstreckenflügen oder sonstigem langen Sitzen auf ausreichende Bewegung zwischendurch. Denn sonst besteht ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel (Thrombosen) in den Beinen mit drohender Verschleppung des Gerinnsels in die Lunge (Lungenembolie).

Weiterlesen: Reisen mit koronarer Herzkrankheit: Worauf muss ich achten?

   

Darf man mit koronarer Herzkrankheit oder nach Herzinfarkt tauchen?

Wenn Sie an einer solchen Herzkrankheit leiden, sollten Sie sich unbedingt einer Tauch-Tauglichkeits-Untersuchung unterziehen, bevor Sie mit Ihrem neuen Hobby beginnen. Hört sich blöd an, ist aber wichtig. In jedem Fall muss Ihre Belastungsfähigkeit gut sein, da es unter Wasser zu diversen Veränderungen im Kreisluaf und Stoffwechsel kommt und auch das Herz mehr belastet ist.

Weiterlesen: Darf man mit koronarer Herzkrankheit oder nach Herzinfarkt tauchen?

   

Erektionsstörungen wegen der Arteriosklerose: Wie behandeln?

Wenn Sie aufgrund Ihrer Arteriosklerose auch Probleme mit der Erektionsfähigkeit haben, dann stehen Medikamente zur Verfügung, die die Durchblutung im Genitalbereich verbessern. Oft kommt es damit wieder zu einer ausreichenden Erektion des Penis' – und zu einem zufriedenstellenden Sexualleben.

Weiterlesen: Erektionsstörungen wegen der Arteriosklerose: Wie behandeln?

   
Anzeigen