Herzinsuffizienz: Ursachen & Risiko

Wie entsteht eine Herzinsuffizienz? Welche Faktoren erhöhen das Risiko für eine Herzschwäche? Mehr zu den Ursachen in diesem Kapitel.

Ist die Herzschwäche nicht eine normale Alterserscheinung?

Nein, Altern und Herzschwäche (Herzinsuffizienz) gehören nicht natürlicherweise zusammen. Bei der Herzinsuffizienz liegen immer Schäden am Herzmuskel vor, die die Pumpfunktion des Herzens einschränken.

Weiterlesen: Ist die Herzschwäche nicht eine normale Alterserscheinung?

   

Wie häufig ist die Herzinsuffizienz?

Die Herzinsuffizienz (Herzschwäche) zählt im höheren Alter zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Von den über 65jährigen haben rund 5% mit einer Herzschwäche zu kämpfen. Dabei nimmt die Häufigkeit von Jahr zu Jahr zu: Ab dem 80. Lebensjahr sind schon rund 10% betroffen.

Weiterlesen: Wie häufig ist die Herzinsuffizienz?

   

Welche Ursachen hat die Herzmuskelschwäche?

Häufigste Ursachen der Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) sind die koronare Herzkrankheit und der Bluthochdruck. Doch können auch andere Erkrankungen wie Herz- oder Herzklappenfehler, Lungenkrankheiten sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch der Herzschwäche zugrundeliegen.

Weiterlesen: Welche Ursachen hat die Herzmuskelschwäche?

   

Kann eine Herzschwäche als Folge einer koronaren Herzkrankheit entstehen?

Ja. Kommt es aufgrund einer koronaren Herzerkrankung (KHK) zur Schädigung von Herzmuskelgewebe, also einem Untergang von Herzmuskelzellen, kann daraus eine Schwäche des Herzmuskels resultieren.

Weiterlesen: Kann eine Herzschwäche als Folge einer koronaren Herzkrankheit entstehen?

   
Anzeigen