Herzinsuffizienz: Symptome und Beschwerden

Woran erkennt man eine Herzinsuffizienz? Wie äußert sich eine Herzschwäche? Mehr zu den Symptomen in diesem Kapitel.

Was sind die Frühzeichen einer Herzschwäche?

Zeichen der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) in sehr frühen Stadien sind schwer erkennbar, da sich anfangs keine Beschwerden bemerkbar machen. Erste Anzeichen können eine Leistungsminderung, Luftnot bei größerer Belastung und Wassereinlagerungen am Fußrücken sein.

Weiterlesen: Was sind die Frühzeichen einer Herzschwäche?

   

Geht eine Herzschwäche immer mit Beschwerden einher?

Nein, gerade in Frühstadien der Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) sind häufig noch keine Symptome vorhanden, weil der Körper die Herzschwäche noch gut kompensieren kann. Das heißt, der Körper entwickelt verschiedene Mechanismen, um der Herzschwäche entgegen zu wirken.

Weiterlesen: Geht eine Herzschwäche immer mit Beschwerden einher?

   

Welche Beschwerden verursacht eine Herzinsuffizienz?

Die Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche) kann ganz unterschiedliche Symptome verursachen. Dies hängt nicht nur vom Stadium der Krankheit, sondern auch davon ab, ob das linke oder rechte Herz geschwächt ist.

Weiterlesen: Welche Beschwerden verursacht eine Herzinsuffizienz?

   

Woran erkenne ich selbst eine Herzschwäche?

Eine beginnende Herzschwäche macht sich im Alltag noch nicht bemerkbar. Erst wenn der Körper nicht mehr in der Lage ist, der geringeren Schlagkraft des Herzens mit vollständiger Kompensation zu begegnen, entstehen Beschwerden.

Weiterlesen: Woran erkenne ich selbst eine Herzschwäche?

   

Warum bekommt man mit Herzschwäche nachts schlechter Luft?

In fortgeschrittenen Stadien der Linksherzinsuffizienz (Herzschwäche des linken Herzens) staut sich das Blut vor dem linken Herzen in die Lunge zurück. Die Flüssigkeitsansammlungen in der Lunge behindern den Austausch der Luft, so dass die Anreicherung des Blutes mit Sauerstoff einschränkt ist.

Weiterlesen: Warum bekommt man mit Herzschwäche nachts schlechter Luft?

   

Warum muss ich bei Herzschwäche nachts immer auf die Toilette?

Neben der Herzinsuffizienz (Herzschwäche) selbst können Wassertabletten, Infekte oder eine vergrößerte Prostata Grund für häufiges nächtliches Wasserlassen sein.

Weiterlesen: Warum muss ich bei Herzschwäche nachts immer auf die Toilette?

   

Woran erkenne ich eine dekompensierte Herzinsuffizienz?

Dekompensierte Herzinsuffizienz bedeutet, dass eine Herzschwäche aus dem Ruder läuft und zur lebensgefährlichen Bedrohung wird. Das erkennt man in der Regel daran, dass die schon zuvor vorhandenen Beschwerden deutlich an Intensität zunehmen. Ein typisches Symptom der dekompensierten Linksherzschwäche ist zum Beispiel, dass jetzt selbst im Ruhezustand starke Atemnot besteht, während sie zuvor nur bei körperlicher Belastung auftrat.

Weiterlesen: Woran erkenne ich eine dekompensierte Herzinsuffizienz?

   

Ist die Herzschwäche mit Schmerzen verbunden?

Die Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) an sich ist nicht mit Schmerzen verbunden. Beschwerden sind eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Luftnot und Wassereinlagerungen in Geweben (Ödeme).

Weiterlesen: Ist die Herzschwäche mit Schmerzen verbunden?

   

Warum steigt das Körpergewicht bei einer Herzschwäche?

Steigendes Körpergewicht bei der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) lässt sich darauf zurückführen, dass die Körpergewebe Wasser einlagern, das sich im Gefäßsystem aufgrund der Herzschwäche gestaut hat.

Weiterlesen: Warum steigt das Körpergewicht bei einer Herzschwäche?

   
Anzeigen