Herzinsuffizienz: Grundlagen

Was ist eine Herzinsuffizienz? Und welche Formen der Herzschwäche gibt es? Um solche Grundlagenfragen geht es in diesem Kapitel.

Welche Formen der Herzschwäche gibt es?

Man unterscheidet die akute (plötzlich auftretende) Herzinsuffizienz (Herzschwäche) von der chronischen Herzinsuffizienz.

Weiterlesen: Welche Formen der Herzschwäche gibt es?

   

Was ist eine Linksherzinsuffizienz?

Ist isoliert die Funktion und Leistungsfähigkeit des linken Herzens beeinträchtigt, spricht man von Linksherzinsuffizienz. Man könnte auch von linksseitiger Herzschwäche sprechen, aber einfache Sprache ist nicht die Paradedisziplin der Medizin.

Weiterlesen: Was ist eine Linksherzinsuffizienz?

   

Was ist eine Rechtsherzinsuffizienz?

Bei einer Rechtsherzinsuffizienz besteht eine isolierte Schwäche des rechten Herzens bzw. des rechten Herzmuskels. Das rechte Herz kann dann das aus dem Körperkreislauf stammende Blut nicht in ausreichendem Maße dem Lungenkreislauf zuführen, wo es mit Sauerstoff angereichert werden soll.

Weiterlesen: Was ist eine Rechtsherzinsuffizienz?

   

Was ist eine kompensierte Herzinsuffizienz? Und was ist eine dekompensierte Herzinsuffizienz?

Eine kompensierte Herzinsuffizienz ist eine Herzschwäche, die der Körper noch relativ gut im Griff hat. Sie verursacht zwar Symptome, ist aber nicht akut bedrohlich für das Herz. Eine dekompensierte Herzinsuffizienz ist eine Herzschwäche, bei der es der Körper nicht mehr schafft, ausreichende Gegenmaßnahmen zu entwickeln. Es handelt sich dabei um eine ernste, oft auch lebensbedrohliche Krise.

Weiterlesen: Was ist eine kompensierte Herzinsuffizienz? Und was ist eine dekompensierte Herzinsuffizienz?

   

Sind Herzinsuffizienz und Herzversagen das gleiche?

Nein. Herzversagen bedeutet, dass das Herz tatsächlich versagt und die Pumpfunktion des Herzens gänzlich zum Erliegen kommt. Bei einer Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche) bestehen hingegen „nur“ Einschränkungen der Pumpfunktion, die besonders bei Belastung zum Tragen kommen.

Weiterlesen: Sind Herzinsuffizienz und Herzversagen das gleiche?

   

Tako-Tsubo: Was ist die Erkrankung des gebrochenen Herzens?

An Liebeskummer werden jetzt die meisten denken. Aber das gebrochene Herz gibt es nicht nur als Metapher, sondern auch tatsächlich als Erkrankung. Betroffen sind vor allem Frauen nach den Wechseljahren.

Weiterlesen: Tako-Tsubo: Was ist die Erkrankung des gebrochenen Herzens?

   

Herzinsuffizienz (Herzschwäche): Was bedeutet NYHA I-IV?

Die NYHA-Klassifikation (New York Heart Association) beschreibt, wie schwer Menschen mit einer Herzinsuffizienz an Beschwerden wie Luftnot und Flüssigkeitseinlagerung in Beinen oder Lunge leiden. Sie wird in folgende vier Grade eingeteilt:

Weiterlesen: Herzinsuffizienz (Herzschwäche): Was bedeutet NYHA I-IV?

   

Herzinsuffizienz (Herzschwäche): Was bedeuten HFrEF, HFmrEF und HFpEF?

HFrEF, HFmrEF und HFpEF sind Abkürzungen für eine Gradeinteilung der Herzschwäche (Herzinsuffizienz), in die klinische Beschwerden wie Luftnot, Pumpkraft (LVEF) sowie Labor- und Ultraschallkriterien einfließen, die auf eine Herzbelastung hinweisen.

Weiterlesen: Herzinsuffizienz (Herzschwäche): Was bedeuten HFrEF, HFmrEF und HFpEF?

   
Anzeigen