Ernährung

Welches ist die beste Ernährung für das Herz? Und was ist nicht so gut? Darum geht es in diesem Kapitel zur Ernährung.

Welche Ernährung ist gut fürs Herz?

Mit dem Einzug von Fast Food und der zunehmenden Anzahl übergewichtiger Menschen steigt auch das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen seit geraumer Zeit an. Doch dagegen kann jeder etwas tun. Fangen Sie also an!

Weiterlesen: Welche Ernährung ist gut fürs Herz?

   

Welche Nährstoffe brauchen Herz und Gefäße?

Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette bilden die Grundsteine unserer Ernährung und gehören zu einem ausgewogenen Speiseplan. Was und wieviel wir davon jedoch im Einzelnen zu uns nehmen sollten, ist den meisten von uns nicht bewusst.

Weiterlesen: Welche Nährstoffe brauchen Herz und Gefäße?

   

Lässt sich ein Kalium-/Magnesiummangel mit der Nahrung ausgleichen?

Häufig genügt es bereits, sich kalium- und magnesiumreich zu ernähren, um den Blutspiegel dieser Mineralstoffe anzuheben.

Weiterlesen: Lässt sich ein Kalium-/Magnesiummangel mit der Nahrung ausgleichen?

   

Welche Nahrungsmittel enthalten viel Kalium?

Besonders viel Kalium enthalten zum Beispiel folgende Lebensmittel:

   

Welche Nahrungsmittel enthalten viel Magnesium?

Magnesium findet sich zum Beispiel in Nahrungsmitteln wie Bananen, Beeren, Fisch, Hülsenfrüchten und Kartoffeln. Das sind aber nur Beispiele. Bei ausgewogener, gesunder Ernährung kann man kaum zu wenig Magnesium zu sich nehmen.

Weiterlesen: Welche Nahrungsmittel enthalten viel Magnesium?

   

Kann zu viel Lakritze den Blutdruck erhöhen?

Ja, wer regelmäßig größere Mengen an Lakritze isst, kann seinen Blutdruck damit erhöhen. Lakritze beeinflusst die Regulierung des Blutdrucks, denn die Süßigkeit enthält die Substanz Glycyrrhizinsäure, die den Abbau des gefäßwirksamen Hormons Kortisol blockiert.

Weiterlesen: Kann zu viel Lakritze den Blutdruck erhöhen?

   

Reagieren alle Menschen auf einen hohen Salzkonsum mit einem hohen Blutdruck?

Nein, wie ein bestimmter Mensch auf eine salzhaltige Ernährung reagiert, ist offenbar auch von anderen Risikofaktoren abhängig. Menschen, die sich viel bewegen, reagieren weniger häufig und weniger stark auf Kochsalz in der Nahrung.

Weiterlesen: Reagieren alle Menschen auf einen hohen Salzkonsum mit einem hohen Blutdruck?

   

Kann man einen Kaliummangel oder Magnesiummangel mit Nahrungsergänzungsmitteln ausgleichen?

Nein. Wenn es mit einer kalium- und magnesiumreichen Ernährung nicht gelingt, die Serumspiegel von Kalium und Magnesium auf ausreichend hohe Werte anzuheben, sollten keine Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Weiterlesen: Kann man einen Kaliummangel oder Magnesiummangel mit Nahrungsergänzungsmitteln ausgleichen?

   

Omega-3-Fettsäuren: Was leisten sie?

Wenn es um die Frage geht, welche Fette für uns gesund sind, dann lohnt sich der Blick zu den Inuit nach Grönland. Auf ihrem Speiseplan stehen traditionell viel Fisch sowie Robben- und Walfleisch. Damit schaffen die Eskimos es offenbar, die Herzinfarktquote beeindruckend niedrig zu halten. Auch von Asthma, Schuppenflechte und bestimmten Krebserkrankungen bleiben die meisten der Inuit übrigens verschont.

Weiterlesen: Omega-3-Fettsäuren: Was leisten sie?

   

Schützt Aronia vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen?

Zu den Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören verschiedene Krankheiten wie der viel gefürchtete Herzinfarkt, Arteriosklerose (umgangssprachlich "Arterienverkalkung") und Thrombose (Gefäßverschluss durch Blutgerinnsel). Als Risikofaktoren gelten unter anderem der Diabetes mellitus, erhöhte Cholesterin- und Blutzuckerspiegel sowie Bluthochdruck; außerdem natürlich Rauchen und Übergewicht.

Weiterlesen: Schützt Aronia vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen?

   

Wo erhalte ich umfassende Informationen zur gesunden Ernährung?

In Ernährungsfragen kann Sie normalerweise der Arzt gut beraten. Scheuen Sie sich nicht, ihn auch direkt danach zu fragen. Informationen hält auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. bereit.

Weiterlesen: Wo erhalte ich umfassende Informationen zur gesunden Ernährung?

   

Bluttuning: Verbesserung der entscheidenden Blutwerte

Für viele Menschen dürfte der Begriff „Bluttuning“ Neuland sein. Doch dahinter steckt eine relativ simple Methode, um ihre Lebensqualität zu verbessern. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Verbesserung der Blutwerte mit Hilfe von Mikronährstoffen. Dies kann zur Steigerung der Konzentration, Leistungsfähigkeit oder der allgemeinen Verbesserung der Widerstandsfähigkeit des Immunsystems führen.

Weiterlesen: Bluttuning: Verbesserung der entscheidenden Blutwerte

   
Anzeigen