Wie hoch sollte der Kalium- und Magnesiumspiegel im Blut sein?

Der Normbereich für Kalium im Blutserum beträgt 3,6 bis 4,8 mmol pro Liter. Der für Magnesium 0,7 bis 1,05 mmol/l.

Besonders Menschen mit Herzrhythmusstörungen sollten eher höhere Werte innerhalb des Normbereichs, also in der Nähe der oberen Grenze erreichen, da dies die Rhythmusstörungen positiv beeinflussen kann.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen