Gerinnungshemmer

Wie wird nach einem Herzinfarkt das Blut verdünnt, damit es nicht erneut zu einem Gefäßverschluss kommt? Welche Medikamente müssen dazu eingenommen werden? Darum geht es in diesem Kapitel.

Nach dem Infarkt: Wann muss man Clopidogrel einnehmen?

Clopidogrel (Plavix®, Iscover®) ist ein Gerinnungshemmer. Nach einem Herzinfarkt werden fast immer Gerinnungshemmer verschrieben, um die Gefahr eines erneuten Gefäßverschlusses zu minimieren. Neben Clopidogrel gibt es zudem Prasugrel und Ticagrelor auf dem Markt.

Weiterlesen: Nach dem Infarkt: Wann muss man Clopidogrel einnehmen?

   

Wozu ist das Medikament Iscover nach einem Herzinfarkt gut?

Das Medikament Iscover® enthält den Wirkstoff Clopidogrel. Das ist ein Blutverdünner, der die Gerinnungsfähigkeit des Blutes herabsetzt. Damit wird die Gefahr eines erneuten Herzinfarkts reduziert.

Weiterlesen: Wozu ist das Medikament Iscover nach einem Herzinfarkt gut?

   
Anzeigen