WPW-Syndrom

Was ist ein WPW-Syndrom?

Das Wolff-Parkinson-White-Syndrom, kurz WPW-Syndrom genannt, ist eine Herzrhythmusstörung. Ursache ist das angeborene zusätzliche Vorhandensein einer Leitungsbahn zwischen Herzvorhöfen und Herzkammern.

Weiterlesen: Was ist ein WPW-Syndrom?

   

Welche Symptome verursacht ein WPW-Syndrom?

Das Wolff-Parkinson-White-Syndrom, kurz WPW-Syndrom genannt, verursacht längst nicht immer Beschwerden. Nicht selten wird es zufällig anlässlich einer Routine-Untersuchung des Herzens entdeckt, wenn ein EKG (Elektrokardiogramm) aufgenommen wird.

Weiterlesen: Welche Symptome verursacht ein WPW-Syndrom?

   

Wie wird das WPW-Syndrom behandelt?

Wenn ein WPW-Syndrom häufig zu Beschwerden führt oder wenn zusätzlich andere Herzerkrankungen vorliegen, sollte man das Wolff-Parkinson-White-Syndrom (WPW-Syndrom) behandeln.

Weiterlesen: Wie wird das WPW-Syndrom behandelt?

   

Muss man sich wegen eines WPW Syndroms operieren lassen?

Nicht jeder mit Wolff-Parkinson-White-Syndrom (WPW-Syndrom) muss behandelt werden. Ob eine therapeutische Maßnahme notwendig ist, hängt von der Schwere der Symptome, der Gefahr gefährlicher Herzrhythmusstörungen und möglichen Begleiterkrankungen am Herzen ab.

Weiterlesen: Muss man sich wegen eines WPW Syndroms operieren lassen?

   
Anzeigen