Sinkt mit Vorhofflimmern meine Lebenserwartung?

Nein, Vorhofflimmern muss die Lebenserwartung nicht beeinträchtigen, wenn man die Rhythmusstörung behandeln lässt. Besonders bei Menschen unter 65 Jahren ohne weitere Herzerkrankungen ist aufgrund des Vorhofflimmerns mit keiner Einschränkung der Lebenserwartung zu rechnen.

Aber auch ältere Menschen und jene mit zusätzlichen Herzkrankheiten profitieren von modernen Behandlungen, so dass sie im Gegensatz zu früher eine deutlich höhere Lebenserwartung haben. Für die Prognose ist es allerdings sehr wichtig, zugrunde liegende (und bislang vielleicht unbekannte) Herzerkrankungen wie die koronare Herzkrankheit zu erkennen und zu behandeln.

Anzeigen