Wie entsteht Vorhofflimmern genau?

Ursächlich sind meist Schäden am Herzmuskel durch eine andere Herzerkrankung. Diese Schäden führen zu einem Umbau von Muskelgewebe mit Verhärtungen (Fibrosen). Es kommt also zu einer Art Narbenbildung.

Was unsere Ärzte empfehlen: 6 Heilpflanzen für das Herz

weiterlesen...

Dieses vernarbte Muskelgewebe führt nun evtl. dazu, dass die Erregungsleitung im Herzen beeinträchtigt wird und nicht mehr alle Herzmuskelzellen erreicht. Eine störungsfreie Erregungsleitung zu allen Herzmuskelzellen ist aber für ein geordnetes Zusammenziehen der Muskulatur unabdingbar.

An der Entwicklung von Narbengewebe sind aber auch noch andere Faktoren beteiligt. Untersuchungen zeigten, dass die Bildung von Narbengewebe im Bereich der Herzvorhöfe direkt mit der körpereigenen gefäßwirksamen Substanz Angiotensin II zusammenhängt. Angiotensin II reguliert normalerweise bedarfsgerecht die Weit- bzw. Engstellung der Gefäße. Viel Angiotensin II führt zu einer Engstellung von Gefäßen und zu einem erhöhten Blutdruck.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen