Was hilft bei Vorhofflimmern gegen die Bildung von Blutgerinnseln?

Damit sich im Rahmen des Vorhofflimmerns keine Blutgerinnsel bilden bzw. das Blut nicht verklumpt, erhalten Betroffene Blutverdünnungsmedikamente, auch Gerinnungshemmer genannt.

Eingesetzt werden zum einen niedrig dosiertes Phenprocoumon, besser bekannt als Marcumar®, oder niedrig dosierte Acetylsalicylsäure (ASS), besser bekannt unter dem Namen Aspirin®. Die Blutverdünnung ist wichtig, denn Blutgerinnsel können in den Blutkreislauf gespült werden und lebensbedrohliche Gefäßverschlüsse verursachen (Embolien).

Anzeigen