Was kann die Ursache eines zu schnellen Herzschlags sein?

Dass das Herz bei körperlicher Anstrengung, nach zu viel Kaffee oder auch bei emotionaler Erregung mal etwas schneller schlägt oder gar rast, weiß jeder. Solange sich der Puls danach wieder beruhigt, ist das völlig normal. Von einem zu schnellen Herzschlag, einer sogenannten Tachykardie, spricht man erst, wenn die Herzfrequenz dauerhaft oberhalb von 100 Schlägen pro Minute liegt.

Was unsere Ärzte empfehlen: 6 Heilpflanzen für das Herz

weiterlesen...

Auch dann aber steckt nicht immer eine Krankheit dahinter. Es gibt auch eine Tachykardie, die praktisch "einfach nur so" entsteht. Davon abgesehen können aber auch ernsthafte Herzprobleme oder andere Krankheiten hinter dem zu schnellen Herzschlag stecken, so dass eine ärztliche Abklärung immer notwendig ist.

Mögliche Ursachen eines dauerhaft zu schnellen Herzschlags sind:

  • Bluthochdruck
  • Durchblutungsstörungen des Herzens (verengte Herzkranzgefäße)
  • Herzmuskelschwäche
  • Störungen der Herzklappen
  • Überfunktion der Schilddrüse
  • Lungenerkrankung
  • Kaliummangel oder andere Störungen des Mineralhaushalts
  • sehr hoher Alkoholkonsum, Drogenmissbrauch

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Eisenmangel
2 Samstag, den 27. Juni 2015 um 09:10 Uhr
jenny (14)
Ich bin 14 und habe ebenfalls einen sehr hohen Herzschlag. Der Arzt meinte, es läge an Eisenmangel und deshalb Sauerstoffmangel im Gehirn und dewegen pumpt das Herz zu schnell. Manchmal bekomme ich für eine kurze Zeit keine Luft mehr, wenn das Herz noch viel mehr schlägt als sonst. Und sonst ist es auch schon viel zu schnell.
PULS ÜBER 100 DAUERHAFT
1 Montag, den 16. März 2015 um 15:42 Uhr
PAUL STADELMANN
ich bin chronischer Asthma-Patient und verfüge nur über etwa 25% einer normalen Sauerstoffversorgung. Kann es sein, dass deshalb seit jahren mein Puls selten mal auf 90 runtergeht und meistens bei ca. 100 liegt?
Anzeigen