Was ist Kammerflattern?

Kammerflattern bezeichnet einen sehr schnellen Herzschlag mit 250 bis 350 Kontraktionen der Herzkammern pro Minute. Die Erregung des Herzmuskels kreist und ist unkoordiniert und chaotisch, so dass kein Blut mehr gefördert werden kann.

Es kommt zum Kreislaufstillstand, bei dem lebenswichtige Organe wie das Gehirn nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden. Ohne sofortige Rettungsmaßnahmen kommt es innerhalb kürzester Zeit zum Tod. Kammerflattern ist eine Notfallsituation, die sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen zur Aufrechterhaltung des Kreislaufs und der raschen Defibrillation des Herzens bedarf.

Anzeigen