Herzrhythmusstörungen: Gefahren & Komplikationen

Sind Herzrhythmusstörungen gefährlich? Kann man daran sterben? Um mögliche Risiken und den Umgang damit geht es in diesem Kapitel.

Wie kann ich mit meiner Angst aufgrund meiner Herzrhythmusstörung umgehen?

Herzrhythmusstörungen sind häufig mit unangenehmen Symptomen verbunden, die die Betroffenen sehr verunsichern und ängstigen können. Doch sind zum Glück viele Herzrhythmusstörungen nicht gefährlich, so dass man gelassen reagieren kann.

Weiterlesen: Wie kann ich mit meiner Angst aufgrund meiner Herzrhythmusstörung umgehen?

   

Was ist eine Embolie?

Der plötzliche Verschluss eines Blutgefäßes wird als Embolie bezeichnet. Ursache ist ein eingeschwemmter Pfropfen – ein sogenannter Embolus, der aus verklumptem bzw. geronnenem Blut (Blutgerinnsel) oder anderen Bestandteilen wie Luftblasen, Fetttröpfchen, Gewebe u.a. bestehen kann.

Weiterlesen: Was ist eine Embolie?

   

Woran erkennt man eine Embolie?

Eine Embolie ist ein plötzlich auftretendes, also akutes Ereignis. Wird ein entsprechend großes arterielles Gefäß verstopft, ist die Durchblutung des nachfolgenden Gewebes plötzlich unterbrochen und es entstehen schlagartig einsetzende Schmerzen.

Weiterlesen: Woran erkennt man eine Embolie?

   

Was bedeutet plötzlicher Herztod?

Ein plötzlicher Herztod kann als Folge von Herzrhythmusstörungen eintreten. Diese Gefahr besteht am ehesten dann, wenn die Rhythmusstörungen im Bereich der Herzkammern lokalisiert sind. Allerdings ist der plötzliche Herztod zum Glück die Ausnahme und nicht die Regel bei Herzrhythmusstörungen.

Weiterlesen: Was bedeutet plötzlicher Herztod?

   
Anzeigen