Was ist ein atrioventrikulärer Block (AV-Block)?

Ein Atrioventrikularblock (kurz AV-Block) ist eine Herzrhythmusstörung aufgrund einer fehlenden oder gestörten Überleitung des Herzschlags von den Herzvorhöfen auf die Herzkammern.

Was unsere Ärzte empfehlen: 6 Heilpflanzen für das Herz

weiterlesen...

Für den regelmäßigen Herzschlag sind Erregungszentren des Herzens verantwortlich. Der Atrioventrikularknoten (AV-Knoten) ist eines dieser Erregungszentren. Normalerweise entsteht die Erregung automatisch und regelmäßig im sogenannten Sinusknoten des rechten Vorhofs und wird über den Herzvorhof zum AV-Knoten weitergeleitet. Leiten die Zellen des AV-Knotens die Erregung nicht oder nur teilweise weiter, ist der Herzrhythmus der Herzkammern vermindert.

Viele verschiedene Ursachen möglich

Ein AV-Block kann vielfältige Ursachen haben. Bei älteren Menschen liegen häufiger degenerative Veränderungen zugrunde. Auch ein Herzinfarkt oder Herzmuskelentzündungen können die Zellen der Erregungszentren geschädigt haben. Darüber hinaus spielen manchmal auch Medikamente eine Rolle, die den Herzschlag verlangsamen. Dazu gehören Betablocker gegen Bluthochdruck oder Digitalis gegen Herzschwäche. Auch herzchirurgische Eingriffe können zu einer Gewebeschädigung geführt haben.

Die Folge eines AV-Blocks: Bei einem zu geringen Schlag der Herzkammern wird zu wenig Blut in den Körper ausgeworfen. Die Pumpleistung des Herzens ist zu gering.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen