Wie äußert sich eine Mitralklappen-Insuffizienz?

Viele Menschen mit leichter oder mittelgradiger Insuffizienz der Mitralklappe haben keine Beschwerden, denn das Herz kann die Mehrbelastung lange Zeit ausgleichen.

Erst im fortgeschrittenen Stadium kommt es zu Symptomen, z.B. zu einer Abnahme der Leistungsfähigkeit. Später entwickeln sich durch eine Überlastung des linken Herzens Luftnot und durch den Rückstau des Blutes in die Lunge möglicherweise Wasseransammlungen in der Lunge (Lungenödem).

Weitere mögliche Symptome bzw. Komplikationen sind das Entstehen von Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern. Dann besteht auch die Gefahr der Bildung von Blutgerinnseln (Thromben) im linken Vorhof. Eine Ausschwemmung des Blutgerinnsels in die Körperarterien kann diese verlegen. Man spricht dann von einer Embolie. Häufig betroffen sind die Arterien des Gehirns mit der Folge eines Schlaganfalls.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen