In welchen Krankenhäusern kann eine Klappenoperation durchgeführt werden?

Herzklappen-Operationen können nur in bestimmten Krankenhäusern durchgeführt werden, weil hierfür spezielle Geräte und Instrumente und spezialisiertes Personal vorhanden sein muss.

Der Operationssaal unterscheidet sich zwar nicht in seiner Ausstattung wesentlich von anderen Operationssälen. Er muss aber neben den Arbeitsplätzen für die Narkose und den Herzchirurgen selber auch die Möglichkeit bieten, die Herz-Lungen-Maschine zum Einsatz zu bringen. Eine Herz-Lungen-Maschine sichert während der Operation den Blutkreislauf des Körpers und den Sauerstoffaustausch; sie ist hoch komplex und muss von einem hierfür spezialisierten Kardiotechniker bedient werden.

Etwa 85 bis 100 Kliniken in Deutschland

In Deutschland besitzen 85 Krankenhäuser eine Abteilung für Herzchirurgie und können mit Ausnahme von kinderherzchirurgischen Eingriffen oder Transplantationen nahezu alle Operationen durchführen; minimalinvasive Herzklappeneingriffe mittels Herzkatheter werden an bis zu 100 Krankenhäusern durchgeführt, wenn sie eine Kooperation mit einer herzchirurgischen Klinik in der Nähe geschlossen haben. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat hierzu die besonderen Bedingungen festgelegt, unter denen solche Eingriffe durchgeführt werden dürfen.

Dr. med. Sven Meyer

Anzeigen