Herzklappen-Operation

Welche Medikamente muss man nach einer Herzklappen-OP einnehmen? Wie lange dauert die Genesung in der Regel? Darum geht es in diesem Kapitel.

Herzklappen-OP: Wie lange werde ich krankgeschrieben?

Wenn Sie vor der Herzklappenoperation noch berufstätig waren, müssen Sie mit einer Krankschreibung von insgesamt mindestens 6 bis 8 Wochen rechnen. Für den Aufenthalt in der Herzklinik selber müssen Sie zwei bis drei Wochen einplanen, wenn Komplikationen auftreten oder wenn Sie vor der Operation schwer krank waren, auch länger.

Weiterlesen: Herzklappen-OP: Wie lange werde ich krankgeschrieben?

   

In welchen Krankenhäusern kann eine Klappenoperation durchgeführt werden?

Herzklappen-Operationen können nur in bestimmten Krankenhäusern durchgeführt werden, weil hierfür spezielle Geräte und Instrumente und spezialisiertes Personal vorhanden sein muss.

Weiterlesen: In welchen Krankenhäusern kann eine Klappenoperation durchgeführt werden?

   

Muss bei der Aortenklappenersatz-OP der Brustkorb eröffnet werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine erkrankte Aortenklappe zu operieren, ohne dass das ganze Brustbein eröffnet werden muss. Schon seit einigen Jahren sind sogenannte minimalinvasive Operationen an der Aortenklappe durch spezielle Instrumente möglich geworden.

Weiterlesen: Muss bei der Aortenklappenersatz-OP der Brustkorb eröffnet werden?

   

Herzklappen-OP: Muss ich danach Antibiotika einnehmen?

Nach einer Herzklappenoperation benötigen Sie lebenslang eine sogenannte Endokarditis-Prophylaxe. Also einen Schutz vor einer Entzündung der Herzinnenwände. Das Endokard, die innere Wandschicht, kleidet auch die Herzklappen aus.

Weiterlesen: Herzklappen-OP: Muss ich danach Antibiotika einnehmen?

   

Wann ist eine herkömmliche Klappenoperation sinnvoller als ein TAVI?

Ein TAVI ist ein junges Verfahren, für das noch keine Langzeitergebnisse vorliegen. Hinter dem Akronym TAVI steht „Transcatheter aortic valve implantation“, übersetzt kathetergestützte Aortenklappen-Implantation - also das Aufweiten einer verengten Aortenklappe über einen Herzkatheter und das Einführen einer biologischen Herzklappenprothese.

Weiterlesen: Wann ist eine herkömmliche Klappenoperation sinnvoller als ein TAVI?

   

Herzklappen-OP: Wann sind Homografts sinnvoll?

Homografts wurden in den 60er Jahren entwickelt, als die technischen Möglichkeiten für die Herstellung von Herzklappenprothesen noch gering waren. Sie werden aus Spenderherzen gewonnen, die z.B. für eine Herztransplantation nicht in Frage kommen oder auch von Verstorbenen, die sich vor ihrem Tod dafür bereit erklärt haben.

Weiterlesen: Herzklappen-OP: Wann sind Homografts sinnvoll?

   

Welche Herzklappendefekte können mit einem Herzkatheter behandelt werden?

Bislang werden nur Erkrankungen an der Aorten- und der Mitralklappe mit dem Herzkatheter behandelt, wenn nur wenig fremdes Material dabei eingebracht werden muss. In der Regel beschränken sich diese minimal-invasiven Eingriffe, die in der Regel nicht vom Herzchirurgen, sondern vom Kardiologen durchgeführt werden, auf Patienten, bei denen das Risiko für eine herkömmliche Operation zu hoch ist.

Weiterlesen: Welche Herzklappendefekte können mit einem Herzkatheter behandelt werden?

   

Welche Komplikationen können nach einer Herzklappenoperation auftreten?

Die korrekte Funktion einer operierten Herzklappe wird in der Regel noch während der Operation, auf jeden Fall aber vor der Entlassung überprüft. Nach einer Herzklappenoperation können Komplikationen auftreten, die Ihren Krankenhausaufenthalt verlängern, z.B. eine Lungenentzündung.

Weiterlesen: Welche Komplikationen können nach einer Herzklappenoperation auftreten?

   

Welche Medikamente muss ich nach einer Herzklappen-Operation einnehmen?

Welche Medikamente Sie nach einer Herzoperation einnehmen müssen, hängt von der Art der Herzklappenerkrankung und vom durchgeführten Eingriff ab. In den ersten Tagen, bis Sie vollständig mobilisiert sind, erhalten Sie in der Regel Heparin als Spritze in das Unterhautfettgewebe, manchmal auch als Dauerinfusion über einen Venenkatheter.

Weiterlesen: Welche Medikamente muss ich nach einer Herzklappen-Operation einnehmen?

   

Welche Untersuchungen sind vor einer Herzklappenoperation erforderlich?

Vor einer Operation an den Herzklappen sind umfangreiche Untersuchungen erforderlich; einerseits muss neben der genauen Diagnose der Herzklappe, an der operiert werden soll, auch geprüft werden, ob weitere Herzerkrankungen vorliegen. Andererseits muss genau untersucht werden, welche Begleiterkrankungen eine Operation beeinflussen würden.

Weiterlesen: Welche Untersuchungen sind vor einer Herzklappenoperation erforderlich?

   

Wie lange muss ich nach einer Klappenoperation im Krankenhaus bleiben?

Nach einer Herzklappenoperation müssen Sie mit einem Krankenhausaufenthalt von insgesamt 2 bis 3 Wochen rechnen; meist müssen Sie ein bis zwei Tage vor der Operation im Krankenhaus sein, weil die Vorbereitungen zu umfangreich sind, um sie am gleichen Tag durchzuführen. Außerdem muss, wenn die Voruntersuchungen schon ein paar Wochen zurückliegen und Sie so lange zuhause auf den Termin warten konnten, noch einmal geprüft werden, ob Sie z.B. einen frischen Atemwegsinfekt haben, weil dann das Risiko einer Lungenentzündung zu hoch ist.

Weiterlesen: Wie lange muss ich nach einer Klappenoperation im Krankenhaus bleiben?

   
Anzeigen