Was passiert bei einer Aortenklappeninsuffizienz?

Bei einer Aortenklappeninsuffizienz schließt die Aortenklappe, die zwischen linker Herzkammer und Hauptschlagader (Aorta) liegt, zu Beginn der Erschlaffungsphase (Diastole) nicht mehr richtig, so dass Blut aus der Aorta zurück in die linke Herzkammer fließt.

Dies führt zu einer vermehrten Volumenbelastung der linken Herzkammer. Das Herz versucht, durch kräftigeres Pumpen den Blutstrom zu gewährleisten. Die Herzmuskelzellen verändern sich und die Herzkammer wird größer. Zugleich steigt der Sauerstoffbedarf des Herzmuskels.

Mögliche Folge ist die Entwicklung einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und eine mangelnde Sauerstoffversorgung des Herzmuskels mit Sauerstoff.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen